04. Oktober 2020

04. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 33

Triest ist Italiens Kaffee-Hauptstadt. So steht es geschrieben. Hier heisst der Espresso nicht «caffé» sondern «caffé nero». Das ist meine Stadt, hier bleibe ich.

Ich lese über die Geschichte von Triest, hier blühte der Kaffeehandel und es gibt die schönsten, ältesten, bekanntesten und was weiss ich nicht noch alles Kaffeehäuser. Der caffé nero im Stehen an der Bar kostet weniger als der im Sitzen, am Tisch. Wir sind in Ferienstimmung, geniessen in den ganzen historischen Cafés im Sitzen, zahlen 30 Cent mehr und schauen dem Treiben zu. Und wir probieren uns durch die ganzen Spezialitäten. Während Gerd sich mit den einfachen Dingen wie Lungo oder Cappuccino zufrieden gibt, teste ich mich durch die cioccolatta- und Crema-die-nocciola-Versionen. Abendessen kann von mir aus ausfallen, ich bin mehr als gesättigt. Und glücklich.

Triest, du gefällst uns.

#kaffeeliebe #triest #italien

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.