06. September 2019

06. September 2019

Norwegen-Tour 🇳🇴 Tag 6
Wir sind ausgeschlafen. Seit 4 Uhr liege ich wach. 34 Stunden schlafen mit kleinen Pausen reicht erstmal. Kurz vor 6 wird es hell, wir stehen auf und packen bei schönster Sonne und mystischem Nebel ein klitschnasses Zelt ein. Und ein klitschnasses Tarp. Und was weiss ich nicht noch alles nass ist. Aber unsere Klamotten sind trocken. Schlafsäcke und Matten auch. Alles tiptop.
Offroadmässig den steilen Hang vom Campingplatz hoch (der jetzt schön nass ist). Oben angekommen fühle ich mich schon heldinnenhaft. Nun geht es wirklich den ganzen Tag durch die Telemark. Irgendwann kommen wir sicher mal an die südliche Küste. Schaffen es tatsächlich nach etwa 11 Stunden unterwegs, etwa 8 oder 9 Stunden auf dem Motorrad. Und was soll ich sagen? Ein Traum. Das Fahren ist einfach nur genial. Die Strassen sind nahezu leer. Und der Blick nach links und rechts beschenkt uns mit Schönheit. So langsam frage ich mich, was Gerd nun noch alles fotografieren will. Es ist einfach nur schön. Alles. Jedes der hübschen Häuschen, finden wir, steht am besten Platz der Welt. Alle paar Minuten tönt es aus der Gegensprechanlage im Helm: «Wow, schau mal, so schön!» Und recht hat er!
#telemark #südküste #einfachnurschön

.

.

Wo? Hier: Ulefoss, Telemark, Norway

.

.

View this post on Instagram

Norwegen-Tour 🇳🇴 Tag 6 Wir sind ausgeschlafen. Seit 4 Uhr liege ich wach. 34 Stunden schlafen mit kleinen Pausen reicht erstmal. Kurz vor 6 wird es hell, wir stehen auf und packen bei schönster Sonne und mystischem Nebel ein klitschnasses Zelt ein. Und ein klitschnasses Tarp. Und was weiss ich nicht noch alles nass ist. Aber unsere Klamotten sind trocken. Schlafsäcke und Matten auch. Alles tiptop. Offroadmässig den steilen Hang vom Campingplatz hoch (der jetzt schön nass ist). Oben angekommen fühle ich mich schon heldinnenhaft. Nun geht es wirklich den ganzen Tag durch die Telemark. Irgendwann kommen wir sicher mal an die südliche Küste. Schaffen es tatsächlich nach etwa 11 Stunden unterwegs, etwa 8 oder 9 Stunden auf dem Motorrad. Und was soll ich sagen? Ein Traum. Das Fahren ist einfach nur genial. Die Strassen sind nahezu leer. Und der Blick nach links und rechts beschenkt uns mit Schönheit. So langsam frage ich mich, was Gerd nun noch alles fotografieren will. Es ist einfach nur schön. Alles. Jedes der hübschen Häuschen, finden wir, steht am besten Platz der Welt. Alle paar Minuten tönt es aus der Gegensprechanlage im Helm: «Wow, schau mal, so schön!» Und recht hat er! #telemark #südküste #einfachnurschön

A post shared by Leben Pur! Heike & Gerd Burch (@leben.pur) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.