07. Dezember 2020

07. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 97
Zeit für einen Sonntagsausflug. Wir gehen, nein, wir fahren heute auf den Markt und nehmen einen etwas grösseren Umweg heim. So langsam ist es bedrückend, jeden Tag das Motorrad vor der Tür zu sehen und nicht fahren zu dürfen.

Der Weg führt uns ins Nachbarstädtchen, vorbei an kilometerlangen Monokultur-Oliven-Hainen. Dennoch: wir lassen den Blick schweifen und uns den Wind um die Nase wehen.

Wir kommen in ein kleines, beschauliches Hafenstädtchen. Wenn wir ehrlich sind, unterscheidet es sich nicht sonderlich von Koroni. Kleine hübsche Gassen, Kätzchen hier und da und das wunderschön grün-blaue Meer. 18 Grad, Sonne und eine kleine Brise. Und auch hier sind die Menschen wunderbar «C»-entspannt, wir trinken auf dem nahezu menschenleeren Marktplatz unseren obligatorischen «Coffee-to-steh-herum», weil eben auch hier weder Tische noch Bänke zur Verfügung stehen dürfen. Bummeln am Hafen entlang und treffen Reise-Freunde. Geniessen ein paar wunderschöne gemeinsame Stunden.

Voller Dankbarkeit rollen wir heim. Es sind eben immer wieder die Begegnungen, die uns erfreuen.
#zweiterAdvent

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.