10. Dezember 2020

10. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 100
Griechenland & die rätselhafte Post
Unsere Weihnachts-Jahreswechsel-Neujahrspost werfen wir wieder in den bekannten Rost-Briefkasten. Vorher holen wir uns aber die Bestätigung, dass dieser noch in Betrieb ist.

Während wir in der Post für Briefmarken anstehen beobachten wir etwas Spannendes. Im Postgebäude stehen überall kreuz und quer verteilt Kisten mit gebündelten Briefen. Und die Menschen wühlen in einer Seelenruhe durch die Stapel, blättern Brief für Brief durch und greifen die an sie adressierten Briefe raus. Haben sie einen Stapel durch, wird dieser zum nächsten gereicht. Selbst suchen sie sich einen anderen. Und die Suche geht weiter.

Wir haben nicht gesehen, dass Kisten oder Stapel in irgendeiner Weise sortiert oder beschriftet sind. Alle Briefe sind einfach irgendwie zusammen gebunden.

Wir schauen eine ganze Weile fasziniert zu. Wenn wir also einen Brief erwarten würden, müssten wir hierher und alle Briefe einmal durchwühlen. Ein für uns höchst spannendes Phänomen. Einmal rasch die Post hochholen bedeutet hier: ein bis zwei Stunden wühlen. Jeden Tag.

Morgen frage ich mal unsere Schlummermutti, ob sie das jeden Tag macht.
#sagenhaft #interessant #andereLänderandereSitten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.