11. Dezember 2020

11. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 101
Das Ding mit den Zufällen.
Oder doch das Ding mit dem Fokus auf Begegnungen?

#1
In Koroni, am Hafen, treffen wir bei unserer nahezu täglichen Büsi-Fütter-Runde ein leicht verregnetes Dachzelt-Camper-Paar aus der (meiner) Heimat. Schnell merken wir, dass es irgendwie passt. Wir tauschen mal die Kontakte aus, man weiss ja nie. Und beim Abschied rufe ich noch so: «Falls ihr mal eine heisse Dusche wollt, meldet euch!»
Ein, zwei Tage später dann: «Ist bei euch eigentlich noch eine Wohnung frei, ihr hattet ja so davon geschwärmt?» Schnell haben wir unserer Schlummermutti Bescheid gegeben, ein paar Stunden später haben wir Nachbarn. Und, zusätzlich dazu, noch Lebkuchen, Weihnachtsduft mit Räuchermännel-Häuschen und original Reudorfer Räucherkerzen. Und das Beste: wunderbare Travel-Geschichten während wir zusammen Abendessen kochen (und essen).

#2
Barbara und Robert, auch zwei in Griechenland gelockdownte Motorradfahrer (nebenbei: sie haben uns hierher gelockt, danke dafür!), kommen uns besuchen. Wir bieten unser Sofa zum Schlummern an, freuen uns auch hier über Besuch. Ich bin ganz in meinem Weihnachtselement, koche griechisches Stifado mit viel zu viel Rotwein, lade den Tisch voller Lebkuchen, gebrannten Mandeln (unser Sohn kann sie viel besser!) und Mandarindli und wieder einmal sind wir im Freudenrausch. Muss ich erwähnen, dass die beiden nicht unser Sofa zum Schlummern, sondern sich die vorletzte freie Wohnung hier im Haus genommen haben?

#machdasBesteausdemLockdown #BildeWohngemeinschaften #happyme

 

Comments 2

  1. Liebe Heike, ich folge eurem Blog mit Begeisterung. Und Hut ab, echt genial, dass Ihr euch trott Corona nicht von eurer Idee habt abbringen lassen und wie Ihr es versteht, euch eine tolle Zeit zu schaffen. Ich folge noch einer Familie, die im WoMo mit Kindern und Hunde unterwegs ist. Trotz der Unterschiedlichkeit der Ausgangslage gibt es Parallelen: der nahende Lockdown in den Ländern, die Entscheidung wie weiter, die Suche nach dem Domizil für den Winter. Und beim Lesen dieses Blogs, ist mir noch etwas aufgefallen. Die Namen Barbara & Robert sind im anderen Blog auch vorgekommen. Sie scheinen sich in Estland (oser war es Lettland🤔) getroffen zu haben. Lach, die Welt ist doch echt klein😉 Euch weiterhin alles Gute, bin weiter dabei und wünsch euch noch eine schöne Adventszeit. Liebe Grüsse Babsi

    1. Post
      Author

      Liebe Babsi
      erst einmal: so schön, von dir zu lesen!
      Wir freuen uns immer,Stimmen aus der Heimat zu hören:-)

      Ja, wir sind auf der Reise, um genau das zu lernen: mit den Gegebenheiten umgehen zu können, sich dem Flow hinzugeben und vor allem: mal endlich aus der arroganten mitteleuropäischen “wir-wissen-es-ja-besser”-Mentalität rauszukommen.Denn: auch wenn manches hier anders ist, die Menschen scheinen zufriedener. Also ganz falsch scheint es hier nicht zu sein.

      Ja, du hast sicher “Bunte Tüte ohne Huhn” gemeint, als du von dem treffen mit Barbara und Robert geschrieben hast. Eintolles Paar, wir lesen dort auch mit, seitdem wir von den beiden hörten!Es gibt so viele schöne Lebensentwürfe, toll, dass man in der heutigen zeit so einfach davon erfahren kann!

      Liebe Grüsse und alles alles Liebe für dich, für deine Lieben und auch für euch bei der Digi!

      PS: Für alle neugierigen hier die Links zu den erwähnten Paaren: https://www.bunte-tuete-ohne-huhn.de/ und https://ride2seetheworld.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.