12. Juli 2021

12. Juli 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 310
Alle Profi-Offroader «blättern» bitte gleich weiter!
Allen anderen sei gesagt: «Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne». Und man beginnt immer mit dem Anfang. Sonst wäre es kein Anfang.

Gerd fährt seit über 30 Jahren, super gut, jedoch eigentlich immer Schweizer Strasse. Meine eigene kurze Motorradkarriere lässt sich auf einem Bierdeckel skizzieren.

Na klar haben wir Offroad-Trainings gemacht. Und ja, ein bisschen Schotter und Rumpel-Pumpel-Strassen waren auch später dabei. So vollbeladen, mit dem gesamten Hausstand und einer Heike, die dem Essen nicht abgeneigt ist, ist es doch schon was anderes. Und Malou ist ja auch kein Leichtgewicht.

Die Strassen werden immer «interessanter» je weiter wir ins Inland kommen, je mehr wir die touristischen Pfade verlassen. Und irgendwann suche ich dann eine schöne «Abkürzung» raus, eine schöne Haarnadel-Zickzack-Passstrasse mit voraussichtlich grandioser Aussicht. Irgendwie hatte ich zuviel Schweizer Passstrassen im Kopf.

Wir biegen auf die Passstrasse ab, die Schottersteine sind faustgross, Gerd fährt einfach weiter, Malou macht ihren Job ausgezeichnet (sie kann das ja sowieso, es liegt nie am Töff). Ich nehme mir vor, das zu schaffen. Das heisst im Klartext: Vertrauen üben. Mehr liegt nicht im meiner Macht.

Kurzer Stopp, ein paar Bachblüten und Duftöle fürs gute Gefühl, ein paar Fotos fürs Album und weiter geht es. Zwischendurch fragt Gerd nach Motorrad-Jacken mit seitlichen Taillen-Protektoren (warum wohl?) und ich halte mich fortan an den Seitentaschen fest. Die kann ich knautschen und kneifen. Je länger wir fahren, desto lockerer werde ich.

Wir geniessen die grandiose Aussicht, die kühle Frische, unser neu erworbenes Vertrauen in uns und irgendwann merken wir: das macht ja sogar Spass!

Fazit: Die Schottersteine waren wohl doch nicht so faustgross wie anfangs wahrgenommen. Die Aussicht war genial. Und das beste: ich habe den tollsten Chauffeur ever. Zu jeder Zeit wäre er umgekehrt, wenn ich es nicht mehr ausgehalten hätte. So tasten wir uns langsam und gemeinsam an meinen aufkeimenden Mut heran.

Und ein Anfang ist gemacht!
#dankedassdudasmitmirmachst #dankefüralles #kleinerMut #derolleHesse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.