12. September 2020

12. September 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 10

«Hier in der Nähe wohnt doch Bernd», denke ich noch so. Einen Anruf später sitzen wir bei ihm am Küchentisch. Und bekommen das typische Spreewälder Gericht serviert. Pellkartoffeln, Quark, Leinöl, Gewürzgurken (und für Gerd noch marinierten Hering in saurer Sahne).

Später, bei einem hervorragenden Espresso, plaudern wir über alte Zeiten. Wie wir uns kennenlernten (damals, im Prüfungsausschuss der Mediengestalter in Frankfurt/Oder) und noch viel mehr über die Malerei. Bernd gibt uns eine Führung durch sein Atelier, wir bestaunen seine Gemälde, er berichtet uns über die Entstehungsorte und ein bisschen über Über-Maltechniken.

Während wir so plaudern kommt eins zum andern. Und stellen wieder einmal fest, dass die Welt doch ein Dorf ist: Bernd und seine Frau wohnen tatsächlich im Elternhaus vom Partner meiner Mama. Wir kommen aus dem Lachen nicht mehr raus.

Der Garten bezaubert uns, hier lassen wir uns noch den Backofen zeigen und bekommen – wie sollte es anders sein – gleich noch ein selbstgebackenes Sauerteigbrot mit ins Gepäck. Danke Ihr zwei für eure Spontanität und Gastfreundschaft.

#gastfreundschaft #dankbarkeit #spreewald

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.