16. Januar 2021

16. Januar 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 137
Wenn wir mit anderen Reisenden sprechen, kommen die lustigsten Dinge zum Vorschein. Die einen fahren auf ihrem Motorrad einen Tauchsieder spazieren, ich habe Yogamatte und Steiner (Fernglas) dabei (dafür mussten Sommerkleid und Kochtopf daheimbleiben), wieder andere überraschen uns, wenn sie das komplette Topcase als Beautycase umfunktionieren. Sachen gibt’s.

Und dann das: bei uns reisen Familie und Freunde in Form von Kleidung oder Dingen mit. All die Sachen erinnern uns täglich an diese wunderbaren Menschen.

Hier mal ein Versuch einer Auflistung:
Nahezu alle Merino-Shirts und -Jacken hat meine Freundin mal für sich gekauft und ich hab sie dann von ihr übernommen (Danke dafür!). Gott, was bin ich froh, nicht Klamotten kaufen zu müssen.

Einen Wassersack haben uns Barbara und Robert geschenkt, weil ich Dussel meine Wärmflasche mit unserem zweiten Motorrad heimgeschickt habe. Nun haben wir Wassersack und Wärmflasche in einem.

Unsere Bratpfanne und den Pfannen-Wender habe ich meiner Freundin abgeschwatzt, wollte nicht extra was Neues kaufen.

Die gesamte Reiseapotheke hat uns Andrea gefüllt, inklusive 30-seitiges PDF und Whatsapp-Hotline-Möglichkeit.

Eine Mini-Bialetti von Stephan für meine kleine Sucht. Er konnte es nicht ertragen, als ich von löslichem Kaffee sprach. Recht hat er.

Ein Messgerät (der Zweck hat sich uns noch nicht ganz erschlossen) und Schrumpfschläuche von Steffen und Mia. Wir sind euch dankbar, hoffen aber, dass wir jemanden finden, der uns dann sagt, was damit zu tun sei.

Meine Turnschuhe von Tim. Hatte ich erwähnt, wie ungern ich Klamotten shoppe? Da kommt sowas immer sehr gelegen.

Und nun zu den – naja – Gesamt-Gewichts-Erschwerern ohne sichtbaren, jedoch mit emotionalem Nutzen:
Ein Porzellan-Engel von meiner Mama wohnt im Tankrucksack. Er sorgt für Schutz in allen Lebenslagen.

🦓 Ein Zebra namens Pünktchen von Monika, welches tagtäglich unser Motorrad bewacht. Es wohnt auf dem Topcase.

📿 Eine Menge Glücksbänder, welche ich überall ans Töff gehängt habe. Danke an Claudio, Sonja, Petra, Ini und Babsi.

Es ist wirklich schön, dass ihr alle mitreist!
#wirsindnichtalleine #danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.