16. Januar 2022

grosse reise 🇸🇪 tag 501 wir waren schon ein paar tage in karlskrona. haben unseren anker im ha

Grosse Reise 🇸🇪 Tag 501
Wir waren schon ein paar Tage in Karlskrona. Haben unseren Anker im Hafen geworfen und arbeiteten zwei ganze Tage.

Nun geht es weiter, nach einem gemütlichen Morgen stehen wir vor der noch geschlossenen Tür des Marine-Museums. So langsam wird es auffällig, wieder mal sind wir zu früh. (Zu früh ist auch unpünktlich, höre ich mich noch sagen, damals!)

Als sich die Türen für uns öffnen befinden wir uns in einem sehr modernen Bau mit unglaublich gutem Ausstellungsdesign und in einem interaktivem Mitmach-Museum.

Thematisch geht es natürlich – wie sollte es anders sein – mehrheitlich um die Geschichte der Marine, die, na klar, sehr militärisch ist. Uns interessieren eher die technischen Dinge, der Schiffsbau, der Wechsel von Segel- zu Dampfboten und auch die U-Boot-Abteilung ist sehr eindrücklich.

Nebenbei lernen wir wie ein Jakobsstab funktioniert (und haben beim Selber-Navigieren versehentlich eine Weltumrundung mehr gemacht…). Wir zerren an Seilzügen und rudern in der untersten Etage eines 400 Jahre alten, hölzernen Segelschiffes.

Das Museum hatte heute scheinbar nur für uns geöffnet (scheint wohl nicht gerade Hauptsaison zu sein), der Eintritt ist gratis und die Menschen sehr zuvorkommend. Die gesamte Ausstellung ist auch in englisch beschriftet und – das haben wir zu spät entdeckt – man kann sich einen deutschen Audioguide aufs Handy laden.

Nicht nur inhaltlich, sondern auch design-technisch ein wahrer Genuss.

#marinemuseum #Karlskrona

https://www.instagram.com/p/CYx05inKgE_/

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert