18. November 2019

18. November 2019

Ein Wochenende in Berlin. Family & Friends.
Berlin ist ja eigentlich meine Heimatstadt. Aber Berlin war mir immer schon zu laut, zu viel, zu wenig, zu schmutzig, zu unhöflich, zu anonym, zu alles. Gern bin ich nicht in Berlin. Obwohl das ungerecht gegenüber Berlin ist. Ich bin einfach nicht gern in Städten. Bern, ja Bern hat die richtige Grösse. Kurz rein in die Stadt, ein, zwei Strassen rauf und runter, wieder raus aus der Stadt. Ins Grüne, in die Natur, ins Reduzierte.
Und dennoch zieht es uns immer wieder nach Berlin, beruflich und privat. Wir sind diesmal zu zweit, ich konnte das Wochenende mit einem wunderbaren Interview für meinen Podcast beginnen, wir wohnen bei unserer Tochter, wir frühstücken mit Freunden und nehmen uns ganz viel Zeit für Mama.
Wir machen, was scheinbar alle Berliner am Sonntag machen: in Cafés frühstücken. Gern auch bis in die Nachmittagsstunden hinein. Wir kommen ins Gespräch mit jungen Leuten. Und bewundern deren Achtsamkeit, deren Wahrnehmung, deren Wunsch nach Echtheit. Wären wir in diesem Alter auch so bewusst gewesen?
Irgendwann nach einem wunderbaren Frühstück schlendern wir weiter, besuchen das Naturkundemuseum (voll! laut! Interessant!), schauen uns die Entstehung der Erde und die ganzen riesigen Dinosaurier an und landen am Ende des Sonntags im Futurium, dem Haus der Zukünfte. Uns ist schnell klar, dass wir hier noch einmal herkommen müssen. Nur nicht an einem verregneten Sonntag. Denn die Schlange zum Einlass ist lang, die Ausstellung genial, die dortige Restaurant-Küche excellent.
So ein Wochenende braucht es manchmal. Diesmal hat sich Berlin von seiner schönen Seite gezeigt. Danke du verrückte Stadt.
#berlin #hauptstadtliebe #futurium #naturkundemuseum ••••••••••••••••••••••••••••••••••• www.leben-pur.ch ••••••••••••••••••••••••••••••••••• «Leben pur!» ist eine Sammlung unserer ganz persönlichen Reisemomente. Derzeit planen wir unser grösstes Abenteuer. Wir wollen uns 2020 auf eine Open-End- und Ohne-Plan-Reise 🌍 auf zwei Motorrädern 🏍🏍 aufmachen. Bis dahin träumen, recherchieren und vor-freuen wir uns. •••••••••••••••••••••••••••••••••••
#lebenpur #lebenpurunterwegs #lebenpurontheway #rideonmalou #womanrider

.

.

Wo? Hier: Futurium

.

.

View this post on Instagram

Ein Wochenende in Berlin. Family & Friends. Berlin ist ja eigentlich meine Heimatstadt. Aber Berlin war mir immer schon zu laut, zu viel, zu wenig, zu schmutzig, zu unhöflich, zu anonym, zu alles. Gern bin ich nicht in Berlin. Obwohl das ungerecht gegenüber Berlin ist. Ich bin einfach nicht gern in Städten. Bern, ja Bern hat die richtige Grösse. Kurz rein in die Stadt, ein, zwei Strassen rauf und runter, wieder raus aus der Stadt. Ins Grüne, in die Natur, ins Reduzierte. Und dennoch zieht es uns immer wieder nach Berlin, beruflich und privat. Wir sind diesmal zu zweit, ich konnte das Wochenende mit einem wunderbaren Interview für meinen Podcast beginnen, wir wohnen bei unserer Tochter, wir frühstücken mit Freunden und nehmen uns ganz viel Zeit für Mama. Wir machen, was scheinbar alle Berliner am Sonntag machen: in Cafés frühstücken. Gern auch bis in die Nachmittagsstunden hinein. Wir kommen ins Gespräch mit jungen Leuten. Und bewundern deren Achtsamkeit, deren Wahrnehmung, deren Wunsch nach Echtheit. Wären wir in diesem Alter auch so bewusst gewesen? Irgendwann nach einem wunderbaren Frühstück schlendern wir weiter, besuchen das Naturkundemuseum (voll! laut! Interessant!), schauen uns die Entstehung der Erde und die ganzen riesigen Dinosaurier an und landen am Ende des Sonntags im Futurium, dem Haus der Zukünfte. Uns ist schnell klar, dass wir hier noch einmal herkommen müssen. Nur nicht an einem verregneten Sonntag. Denn die Schlange zum Einlass ist lang, die Ausstellung genial, die dortige Restaurant-Küche excellent. So ein Wochenende braucht es manchmal. Diesmal hat sich Berlin von seiner schönen Seite gezeigt. Danke du verrückte Stadt. #berlin #hauptstadtliebe #futurium #naturkundemuseum ••••••••••••••••••••••••••••••••••• 👉 www.leben-pur.ch ••••••••••••••••••••••••••••••••••• «Leben pur!» ist eine Sammlung unserer ganz persönlichen Reisemomente. Derzeit planen wir unser grösstes Abenteuer. Wir wollen uns 2020 auf eine Open-End- und Ohne-Plan-Reise 🌍 auf zwei Motorrädern 🏍🏍 aufmachen. Bis dahin träumen, recherchieren und vor-freuen wir uns. ••••••••••••••••••••••••••••••••••• #lebenpur #lebenpurunterwegs #lebenpurontheway #rideonmalou #womanrider

A post shared by Leben Pur! Heike & Gerd Burch (@leben.pur) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.