29. Mai 2021

29. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 267
Auf dem Weg zurück in den Süden besuchen wir das kleine Felsenkloster Aladzha. Die Höhlen in den Kalkfelsen waren bereits im 4. und 5. Jh. bewohnt. Einsiedler erweiterten im 12. Jh. die Nischen und verwandelten
sie in ein Felsenkloster mit Beinhaus (was auch immer das sein soll).

Irgendwann geriet es dann in Vergessenheit, irgendwann dann wieder nicht und nun stehen wir hier uns bestaunen die kleinen Wege, 2 Kirchen, eine Krypta, eine Küche und Wohnräume, alles in den Felsen geschlagen. Für immer möchte ich hier nicht wohnen, irgendwie merkwürdig, warum man sich in den Felsen Löcher hämmert. Aber ich bin ja auch nicht fürs Klosterleben gemacht, glaube ich.

Wer von Varna in Richtung Norden fährt, kann sich mal 20 Minuten dafür Zeit nehmen. Von der oberen Etage hat man sogar einen schönen Blick aufs Meer.

#Aladzha #Felsenkloster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.