31. Oktober 2020

31. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 58

Rom ist laut. Rom ist lebhaft. Und Rom hat für unsere Begriffe zu wenig grün und zu viel Stein. Das merken wir besonders, wenn wir abends aufs Sofa plumpsen und unsere Füsse und speziell die Fusssohlen spüren.

Aber Rom ist auch wunderschön, bezaubernd, berührend und echt. Rom ist antik, an jeder Strassenecke bröckelt der Putz und glänzt irgendetwas Neues. Manchmal denke ich mir, räumt doch mal auf, macht doch mal was fertig, renoviert doch mal so, dass es länger hält. Und dann denke ich wieder, ach nee, lass mal, ist auch so wunderschön. Wir sind beide wirklich von Rom beeindruckt. Ein Freund hat mal gesagt, er könnte wochenlang in Rom sein. Da habe ich laut gelacht. Jetzt kann ich ihn verstehen.

Besonders gefallen mir die Dach-Terrassen, die man überall auf den Dächern sehen kann. Der Blick von unten lässt ja nur ein Teil erahnen. Aber manchmal, wenn wir auf einem der sieben Hügel Roms stehen, könnten wir einen Blick erhaschen. Und dann wird es grün, dann wird es gemütlich. Das sind Oasen, wo sich die Menschen wohl auch mal vom Lärm und vom steinigen Rom erholen.

#rom #roma

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.