Grosse Reise – Irland – Tag 721

Grosse Reise – Irland – Tag 721

Wir buchen eine Bootstour. Als Urlauber war das eigentlich immer ein Muss. Jetzt, als Langzeitreisende (immer mit Seitenblick auf das Tagesbudget) schauen wir genau, wann wir Geld für Aktivitäten ausgeben.

Gerade gestern lesen wir von anderen ehemaligen Langzeitreisenden, die nun wieder «normalen» Urlaub machen: «Der Unterschied zwischen Reisen und Urlaub ist, dass man im Urlaub genug Geld für gutes Essen und gute Hotels hat.»

Stimmt.

Dennoch geht es heute auf eine Bootstour, wir lassen Felix am Strand stehen und wandern los zum Pier. Eine ganze Horde Leute steigen auf den Seelenverkäufer, der sich, ich greife vor, ganz wunderbar in mannshohen Wellen bewährt. Besser als eine bestimmte Mitreisende, würde ich sagen.

Es geht zu den Blasket Islands. Mittlerweile sind die Inseln menschlich unbewohnt. Etliche Tiere tummeln sich jedoch dort, man kann dort wandern und an den zauberhaften Stränden auch schwimmen. Der Weg dorthin ist für Landratten wie mich – na, sagen wir mal – interessant. Das blaue Wasser glitzert, die schroffe Klippenkulisse beeindruckt und ich halte mich mal besser doppelt fest.

Unser Bötchen umrundet die Hauptinsel und wir erreichen eine weitere, etwas kleinere Insel der Blaskets. Inishnabro hat eine ganz spezielle, ganz wunderbare Küstenform. Sieht so ein bisschen aus wie geraspelte Schokolade. Sie nennen es «die Kirche», weil es wohl der Silhouette gleicht. Sogar einen Eingang hat sie.

Die Insel hat noch eine weitere Besonderheit: Es leben Rentiere auf ihr. In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts kaufte ein Politiker die Insel und liess Rentiere per Helikopter auf die Insel bringen. Kann man ja mal machen. Bis heute leben die Tiere hier und zeigten sich auch ganz fotogen für uns.

Unsere Kamera-Speicherkarten sind proppenvoll gefüllt und wir schippern weiter und hoffen ein bisschen auf Delphine oder Wale.

 


Merci fürs «Mitreisen»

Hier findet ihr unsere künftigen Vorträge:

Roadtrip-Realitäten: Wie es uns gelingt, seit Jahren im Camper zu leben.

14. September 2024 in Zellerreit, Mühlthal 1, 83533 Edling, östlich von München globetrotter-treffen.de

27. September 2024 in Basel, Quartierzentrum ELCH, Infos hierzu folgen

24. – 28. Oktober 2024 Zwei Vorträge auf dem Suisse Caravan Salon

Kamele, Kulturen und Kontraste: mit dem Camper durchs geheimnisvolle Persien.

24. – 28. Oktober 2024 Zwei Vorträge auf dem Suisse Caravan Salon

Leben-pur-Vortrag-Vanlife  


Du denkst, unsere Reiseerlebnisse könnten auch andere interessieren? Dann kannst du den Beitrag ruhig teilen. Per E-Mail oder wie du das auch immer möchtest.

Ausserdem kannst du, falls du es noch nicht getan hast, unseren Newsletter abonnieren. Hier bekommst du immer, wenn wir etwas Neues veröffentlichen oder einmal die Woche freitags alle unsere Erlebnisse in deine Mailbox: leben-pur.ch/newsletter

Wir freuen uns auch sehr über deine Ansichten, deine Tipps oder deine Fragen. Kommentiere doch einfach auf den Beitrag!

 

 

Teilen:
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest

0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
de_DE