Grosse Reise Tag 627

grosse reise tag 627 canterbury. da war doch was… mein wissen beziehe ich aus historischen schmoek


Canterbury. Da war doch was… Mein Wissen beziehe ich aus historischen Schmökern des alten Englands. Aber immerhin, mir ist die Kathedrale (Englands Kirchen-Zentrale?), seine Pilger-Anziehungskraft und auch der Mord an Thomas Becket im Gedächtnis.

Als wir völlig ungeplant den Ortseingang von Canterbury erreichen, will ich gern die Kathedrale anschauen. Gerd auch, als ich ihn daran erinnere, dass auch er Ken Follets Romane gelesen hat und nun mit eigenen Augen sehen kann, was er damals las.

Wir bummeln durch die zuckersüsse Stadt, lassen den Regen hinter uns und wundern uns. All die Menschen hier sind so schön angezogen. Also nicht nur schön, eher so Richtung wunderschön, festlich, Abendball-mässig. Die Damen stöckeln in Highheels durch die Pfützen, die blankpolieren Lackschuhe der Herren schlittern über das pitschnasse Kopfsteinpflaster.

Und dann, als wir zur Kathedrale von Canterbury einbiegen wollen sehen wir sie: die vielen Graduierten. Überall flattern an strahlenden Menschen schwarze Talare, unterschiedlich farbige Schulterpartien referenzierten auf den Abschlussgrad (ich hab extra eine junge Frau gefragt, die mir stolz erklärte, dass sie Gerde den Master erreicht hat) und es fliegen Hüte. Diese fliegen aber wohl nur für die Fotos. Und überall wirbeln die elegant gekleideten Freunde und Familien herum. Jetzt wird uns alles klar.

Wir freuen uns für die Absolventen, die Kathedrale allerdings ist wegen der Festlichkeiten für uns tabu. Nur im Kreuzgang können lustwandeln. Hier warten jedoch aufgeregt die Absolventen, während in der Kirche die Gäste platziert werden.

Ganz egal, wir gönnen ihnen ihren besonderen Moment und bummeln dann eben durchs Städtchen, kaufen neue Unterhosen und essen in einem französischen Bistro Croque irgendwas. Was man eben so macht, wenn man in Städte kommt.

#canterbury #graduation

 

 


Danke fürs Lesen unserer Reise-Erinnerungen.
Du denkst, das könnte auch andere interessieren? Dann kannst du den Beitrag ruhig teilen. Per E-Mail oder wie du das auch immer möchtest.

Ausserdem kannst du, falls du es noch nicht getan hast, unseren Newsletter abonnieren. Hier bekommst du immer, wenn wir etwas Neues veröffentlichen oder einmal die Woche freitags alle unsere Erlebnisse in deine Mailbox: leben-pur.ch/newsletter

Wir freuen uns auch sehr über deine Ansichten, deine Tipps oder deine Fragen. Kommentiere doch einfach auf den Beitrag!

Liebe Grüsse – Heike & Gerd

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert