Tunesien – Erste Eindrücke von Tunesien

Leben pur. Unterwegs! – Erste Eindrücke von Tunesien 

Es ist immer so ein Ding, das Ankommen in einem neuen Land. Die Eindrücke überschlagen sich und wir wundern uns mehr denn je. 

Wir sind geneigt, alles irgendwie zu schubladisieren. «Schau mal, die Verkaufsstände am Strassenrand sind wie in Sri Lanka!», «Der Verkehr ist zwar rasch, aber ziemlich entspannt, wie in Laos» oder «Die Menschen sind so freundlich, lächeln uns zu und winken, wie in der Türkei.»

Ich weiss nicht, warum wir das tun. Vielleicht empfinden wir dann so etwas wie Sicherheit, ah, kennen wir, also kommt das sicher gut. 

leben pur 221125 07 50 001

leben pur 221125 08 15 002

leben pur 221125 08 16 003

So fahren wir durch Tunis – quer durch die Millionenstadt und wundern uns mal mehr, später immer weniger, dass plötzlich Fussgänger die Strasse queren ohne zu schauen («Hallo, Schutzengel!»), dass die Blinker der tunesischen Autos nicht zu funktionieren scheinen oder deren Zweck sich nicht herumgesprochen hat und geparkt und spontan angehalten wird, vornehmlich direkt im Kreisverkehr. Selbst Busse – einmal im Kreisverkehr befindlich – halten einfach an, die Türen öffnen sich und erst einmal werden Fahrgäste ein- und ausgelassen. 

Kurz überlege ich, ob ich nicht doch lieber wieder britischen Linksverkehr hätte statt tunesischen Stadt-Verkehr. Verwerfe den Wunsch jedoch, denn man muss genau aufpassen, was man sich wünscht.

leben pur 221125 08 47 004

leben pur 221125 09 14 005

leben pur 221125 09 25 006

leben pur 221125 09 39 007

Unser Navi hält sich bedeckt, wir konnten keine Karten für Tunesien erwerben. Aber maps.me (so eine Art google-maps) leitet uns von perfekten Autobahnen dann auf die von uns favorisierten Nebenstrassen. Aus dem Radio klingt es arabisch, einen Sender mit Musik haben wir noch nicht entdeckt. 

Nach einer guten Stunde Stadtverkehr kommen wir in die Aussenbezirke. Es wird leerer und ruhiger. Und wir merken rückblickend, dass man uns jeweils vorlässt. Erst einmal denken wir, das wäre der Ausländerbonus. Bis wir merken, dass wir zu den grossen bis sehr grossen Gefährten hier gehören und somit – size matters? – man uns ständig eine Art Vorfahrt gewährt. 

Senklöcher, wie wir Schweizer Gullydeckel nennen, machen hier ihrem Namen alle Ehre. Wir vermuten, dass das Wort Senkloch hier erfunden wurde: hier kann man drin versinken. Bis zu knietiefe Löcher mitten auf der Strasse. Aber auch hier: der Verkehr ist fliessend, aber sehr ruhig, Ausweichen auf die andere Strassenseite ist aufgrund des Strassenbelags (oder Strassen-nicht-Belags) obligatorisch. 

Wir sind schon am Tag 2 sehr froh, uns für eine zusätzliche Luftfederung entschieden zu haben, unser Felix rappelt deutlich weniger, die Möbel lassen das Knarzen vermissen und wir können uns gut unterhalten.

Bei einer Ortsdurchfahrt führt uns maps.me direkt durch den Freitags-Markt. Hier geht es erst einmal nicht weiter. Also fahren wir wie alle anderen auch der Einbahnstrasse in entgegengesetzter Richtung weiter, es gibt hier zwei Spuren, die eigentlich von den Händlern voll geparkt sind. Dennoch findet sich in beide Richtungen reger Verkehr. 

Wir, wieder einmal viel zu gross, schieben uns langsam weiter, halten an, werden angelächelt und irgendwann auf Deutsch angesprochen «Willkommen, ich bin aus Heidelberg. Lebe nun wieder hier. Heute ist Freitag, da haben wir Markt! Nehmt euch Zeit, das kann jetzt hier dauern!» Wir lachen, betonen, dass wir alle Zeit der Welt haben und lassen noch ein paar Kamikaze-Motorroller-Fahrer vorbei, bis es für uns dann wieder ein paar Meter weiter geht. 

Hatten wir zum Ende unserer England-Reise etwas an Reise-Unlust verspürt, flammt sie hier plötzlich mächtig auf. Unsere Augen, unsere Ohren, unsere Herzen sind offen und wir saugen alles in uns auf.

leben pur 221125 12 07 019

leben pur 221125 10 26 008

leben pur 221125 10 26 009

leben pur 221125 10 45 011

leben pur 221125 10 26 010

leben pur 221125 11 55 017


Merci fürs «Mitreisen»

Unsere ersten Vorträge in der Schweiz sind geplant. Weitere in Deutschland könnten folgen. Wir schauen mal. Gern würden wir euch irgendwo im Westen Deutschlands und auch im Raum Berlin mit in die persische Welt mitnehmen. Dazu suchen wir noch Räumlichkeiten. Falls ihr was wisst: Schreibt uns gern.

Leben-pur-Vortrag-Persien

Vortrag & persische Teestunde
Kamele, Kulturen & viele Kontraste
Leben-pur reisen mit dem Camper durchs geheimnisvolle Persien

Zwei Termine:
21.06.24 oder 28.06.24; 19 Uhr Muri/Bern
21. oder 28. Juni 2024 – Beginn jeweils 19 Uhr, Türöffnung 18:45 Uhr RoomZoom – Thunstrasse 162 – 3074 Muri b. Bern

Wir freuen uns über 20 CHF pro Person. Kids sind gratis dabei.
Anmeldung bitte per E-Mail: andrea.kormann@dakor.ch


Du denkst, unsere Reiseerlebnisse könnten auch andere interessieren? Dann kannst du den Beitrag ruhig teilen. Per E-Mail oder wie du das auch immer möchtest.

Ausserdem kannst du, falls du es noch nicht getan hast, unseren Newsletter abonnieren. Hier bekommst du immer, wenn wir etwas Neues veröffentlichen oder einmal die Woche freitags alle unsere Erlebnisse in deine Mailbox: leben-pur.ch/newsletter

Wir freuen uns auch sehr über deine Ansichten, deine Tipps oder deine Fragen. Kommentiere doch einfach auf den Beitrag!

 

Teilen:
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest

2 Kommentare
Älteste
Neuestes Meistgewählt
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Rachel Hirt
Rachel Hirt
1 Jahr zuvor

Guten Morgen ihr lieben.

Whow! Und Zack, wieder im Erlebnisfieber. 👍
Dankeschön dass ich ein kleines Plätzchen in Felix zum mitfahren bekommen habe. 👍😉

Liebe Grüße aus der Kälte vom
Racheli

de_DE