02. Juni 2021

02. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 270 Wir machen es uns für zwei Tage in Sozopol gemütlich. Sozopol gehört zu den ältesten Städten Bulgariens und das Beste daran: die Altstadt ist in einem wunderschön Zustand. Das (Alt-)Städtchen selbst liegt auf einer Halbinsel und rundum schlagen die Wellen das blaue Wasser an die Felsen. Historisch gesehen kann man hier Tage verbringen, überall gibt es Ausgrabungsstätten, die wieder einmal gekonnt in das Stadtbild integriert werden. (Oder eher: die Stadt wurde gut drumherum gebaut) Von …

127 – Griechenland Rückblick – Ein Winter im Lockdown – Grosse Reise

127 – Griechenland Rückblick – Ein Winter im Lockdown – Grosse Reise

Bevor wir euch nach Bulgarien mitnehmen, schauen wir podcastisch und absolut subjektiv auf knapp 6 Monate Griechenland zurück! Hier unsere kleine Checkliste, worüber wir plaudern werden: Das griechische Essen und der Lockdown  Auf dem Markt viel Gemüse und viele Treffen Das Einkaufen bei Lidl  Unfertige Häuser, merkwürdig und ein Versuch, das zu begründen Wohin mit dem Toilettenpapier Überall Autowracks, sogar in den schönsten Gärten Gibt es Strassenregeln und wenn ja, für wen gelten diese? Strassenbeläge, Markierungsstreifen und Geschwindigkeits-Empfehlungen GPS und …

30. Mai 2021

30. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 269 Nach unserem Abstecher in die Plastik-Welt der Massen-Hotellerie ist ein schöner Stopp das Naturschutzgebiet Poda. Hier können wir Ferngläser leihen (wir haben ja nur eins mit!) und bekommen eine tolle Führung und etliche Informationen zu den vielen Vogelarten, die hier entweder leben oder auf der Reise in oder vom Süden hier ein Päuschen einlegen. Übrigens: die Zugvögel fliegen nicht in den Süden, weil es ihnen im Winter zu kalt ist sondern weil es im Winter …

29. Mai 2021

29. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 268 Nun ist sie ein Vierteljahrhundert alt, unsere Kleine. Und während wir so im Sonnenuntergang sitzen bricht es aus ihr heraus: «Immer mussten wir diesen Individual-Urlaub machen! Nie waren wir mal in einer richtigen All-Inclusive-Anlage! Immer Speisekarten in urigen Restaurants statt Buffet.» Das sitzt. Da machst du dir jahrelang Gedanken, wie du deinen Kindern die Welt zeigst und dann merkst du, dass du versagt hast, auf ganzer Linie. Woher sollen sie nun wissen, was All-Inclusive ist? …

29. Mai 2021

29. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 267 Auf dem Weg zurück in den Süden besuchen wir das kleine Felsenkloster Aladzha. Die Höhlen in den Kalkfelsen waren bereits im 4. und 5. Jh. bewohnt. Einsiedler erweiterten im 12. Jh. die Nischen und verwandelten sie in ein Felsenkloster mit Beinhaus (was auch immer das sein soll). Irgendwann geriet es dann in Vergessenheit, irgendwann dann wieder nicht und nun stehen wir hier uns bestaunen die kleinen Wege, 2 Kirchen, eine Krypta, eine Küche und Wohnräume, …

28. Mai 2021

28. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 266 Nach der ersten Verliebtheit in Bulgarien folgt die Ernüchterung: die «Strandparadiese», wie sie hier Sonnen- und Goldstrand nennen sind für uns die reinste «Unhübschigkeit». Alles, was Bulgarien ausmacht wird hier mit hässlichen Kracherbauten, Massenabfertigung und (Fast-)Bauruinen kaputt gemacht. Wir suchen uns schöne Plätze. Ganz dringend. Und finden hoch oben im Norden, kurz vor der rumänischen Grenze, verlassene und unverbaute Strände. Hier gibt es keine Sandstrände oder Luxushotels, dafür sehr viel Natur. Wir beobachten Tiere, mehrheitlich …

27. Mai 2021

27. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 265 «Schau mal, hier ist wieder dein Denkmal des Tages!» machen sich Kind und Mann (im Team scheinen sie sich unangreifbar zu fühlen) über meine Ausflugsideen lustig. Ebenso, dass wir einige Sehenswürdigkeiten besuchen, die sich später als abgeschlossene Militärzone oder mittlerweile «Lost Places» erweisen. Vielleicht hätte ich mir doch den Reiseführer der aktuellsten Ausgabe besorgen sollen? Wie auch immer: wir streunern herum, schauen eingezäunte Leuchttürme oder mit Stacheldraht gesicherte Festungen an. Das beste dabei ist: die …

26. Mai 2021

26. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 263 Am 8. Tag unserer Reise haben wir sie zum letzten Mal gesehen: unsere Tochter. Die Nacht vor unserem Wiedersehen war aufregend. Das Labor (PCR-Test in Berlin) brauchte mehr als die üblichen 24 Stunden und wir wussten bis kurz vor ihrer Abreise nicht, ob das Ergebnis pünktlich da sein wird. Diese Aufregung «ob» oder «ob-nicht» war sowas von überflüssig und wir haben wieder einmal gelernt, dass die Menschen, die alles entspannt sehen, wirklich ruhiger leben. Also …

25. Mai 2021

25. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 262 «Geht mal nach Shumen!», haben sie gesagt. Was sie nicht gesagt haben, ist, dass man nicht am Abend, wenn man müde und hungrig ist, nach Shumen kommen soll. Wir kurven durch die Stadt, spüren einen etwas abgeranzten Charme und finden nichts zum Übernachten. Also nicht, was unserer «mimimi»-Stimmung entspricht. Schlussendlich kommen wir noch unter, sogar mit Restaurant (wir müssen nicht mehr raus) und einer Sängerin, die fast nur für uns singt. Wir sind neben einem …

22. Mai 2021

22. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 261 Nachdem wir das Motocamp verlassen wartet die nächste Pause im Nachbardorf. Ganze 5 Kilometer haben wir geschafft. Danke Verena und Edgar für die Kaffee- & Kuchen-Einladung in eurem Garten! Irgendwann jedoch haben wir es geschafft, die insgesamt etwa 30 Kilometer-Etappe an diesem Tag zu meistern. Schliesslich wollten wir nach VT, wie sie hier alle zu Veliko Tarnowo sagen. Noch auf dem Weg kommt dann eine Nachricht aus dem Motocamp, wir hätten wohl zu wenig bezahlt. Ob …

21. Mai 2021

21. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 260 Wir verlassen nach 7 Tagen das Motocamp-Bulgaria. Schon beim Ankommen werden wir gewarnt: wenn du länger hier bleibst, wird es dir schwerfallen, wieder loszufahren. Gut, dass wir für einmal einen Tagesordnungspunkt auf unserer Agenda haben: Unsere Tochter wird uns besuchen und sie will ans Meer. Soll sie haben 🥰 So haben wir für die 250 Kilometer bis ans Meer nun 4 Tage Zeit, das entspricht unserem Slow-Travel-Rhythmus sehr! Im Motocamp treffen wir auf Polly und …

20. Mai 2021

20. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 259 «Beam me up, Scotty» Wir mummeln uns dick an (oben auf dem Pass sind es bei starkem Wind gemütliche 10 Grad) und sind bereit für Star-Trek-Wars. Nun aber ernsthaft: Dieser sozialistisch-architektonische Brutalismus ist nicht schön, aber beeindruckend. Das UFO, wie hier alle das Buzludzha-Denkmal nennen, ist zu Ehren der kommunistischen Partei erbaut worden. Zu Baubeginn wird erstmal der Bergspitz (15.000 Kubikmeter) mit TNT entfernt um das hübsche Ding zu erstellen. Auf ca. 1400 Höhe, von …

19. Mai 2021

19. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 258 Bulgariens grösstes Fledermaus-Hotel! Um die 35.000 «Flädermüüs» sollen in der Devitaki-Höhle (Devetàshka cave) wohnen. Schön haben sie es hier, die Fledermäuse 🦇 und die vielen Vögel 🦅. Fledermäuse hatten heute scheinbar einen Ausflug, waren gerade nicht da. Die Vögel zeigten sich und machten dafür Radau wie verrückt! Vielleicht auch nur weil tagsüber eh nur die Höhlen-Touris wie wir unterwegs sind. Das Sonnenlicht (in unserem Fall das flüssige, in Regenform) kommt durch die sieben riesigen Deckenöffnungen …

19. Mai 2021

19. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 257 Kleiner Anfall von Vergangenheits-Emotionalität Eigentlich wusste ich es ja. Dass Bulgarien ein ehemals sozialistisches Land ist. Und dass es beim Sprung in die moderne Welt keine so grosse Unterstützung hatte wie unsere kleine DDR damals, auch das ist mir bekannt. (Kleiner Hinweis: ich bin mir an dieser Stelle nicht sicher, ob die moderne Welt nur Vorteile gebracht hat, das mal nur am Rande.) Und ja, ich wusste auch, dass uns hier verlassene und graue, traurig …

18. Mai 2021

18. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 256 Hunger, Pipi, kalt! On top noch Regen! Wir machen nach drei sonnigen Nichts-Tu-Tagen im Motocamp am vierten Tag einen Ausflug. Zu schönen Wasserfällen und einer Höhle. Schon auf der Hinfahrt wird’s nass, aber nicht so schlimm, gute Kleidung hält wirklich alles ab. Am Wasserfall-Parkplatz heisst es, 500 Meter. Kein Problem, das laufen wir locker in Motorradstiefeln und voller Montur. Mit EU-Geldern hat man hier einen Wald mit Wifi ausgestattet. Okay, Internet haben wir nun, leider …

17. Mai 2021

17. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 256 In unserem freitäglich stattfindenden online-Kantinen-Plausch mit unseren Kollegen aus der Publishing-Welt kam tatsächlich die Frage auf (sorry, es ist Freitag und nicht alle Gespräche dort sind ernstzunehmen, deswegen lieben wie sie so sehr, die Gespräche und die Pupis), wann es endlich Instagramable-Hunde und -Katzen gibt. Erst einmal wunderte ich mich über die Frage, schliesslich gibt es doch so viele Hunde- und Katzen-Accounts. Rainer lieferte aber dann die Hintergrund-Info: Die Tiere sollten quadratisch (für Posts) oder …

16. Mai 2021

16. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 255 Auch das ist Bulgarien: viele Strassenhunde (wem sie wohl gehören?), immer mal wieder Müll an der Strasse (aber definitiv nicht so viel wie im Griechenland) und Schlaglöcher, die sich sehen lassen können. 🐕 Wenn es nach meinem Liebsten gehen würde, wären wir schon als reisender Zoo unterwegs: hier ein paar Hundewelpen, dort ein paar Mini-Katzen. Sogar kleine Echsen oder gackernde Hühner würde er mitnehmen. Wenn diese Reise eines hervorbringt: er wird danach ein Tier-Rettungs-Haus mit …

15. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 254 Wir fahren in den Balkan, in das für die riesige Halbinsel namensgebene Gebirge. Hier sagt man im übrigen nicht Balkan, sondern «Altes Gebirge», ich erspare uns den bulgarischen Namen dafür, merken wir uns eh nicht. Nach unendlichen und wunderschönen Kurven, ein bisschen Schnee am Strassenrand (Hallo? Sommer!) und freilaufenden Pferden und Schafen auf der Strasse kommen wir bei einem grossen «Ding» an. Später erfahren wir, dass die Bulgaren dazu liebevoll «die Hose» sagen. In Wirklichkeit …

14. Mai 2021

14. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 254 Auf dem Weg in den Norden Bulgariens kommen wir – allerdings auf nicht ganz direktem – Weg an diesem See vorbei. Erst: endlose schnurgerade Strassen, etwas langweilig, tatsächlich. Dann erhebt sich ein kleiner merkwürdig aussehender Hügel und mittendrin dieser See. Gerd ist überzeugt, dass es ein Meteoriten-Einschlag-Krater ist. Mein erster Blick geht sogleich oben, nicht dass da nochmals ein Riesen Ding runterkommt. Aber so richtig mag ich das nicht glauben, recherchiere dann und finde heraus, …

13. Mai 2021

13. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 252 Wir gönnen uns nach so viel Natur einfach mal ein paar Tage Stadtleben. Und dazu eignet sich Plovdiv ganz hervorragend. Plovdiv liegt zwischen Rhodopen und Balkan in einem Tal. Neben vielen spannenden Dingen hat Plovdiv vor allem eines: Buzzwort-kräftige Marketing-Texter und -Texterinnen! ❣️ Das ist Plovdiv – uralt und ewig, Magie und Realität ❣️ Die Perle Bulgariens ❣️ Die älteste Stadt Europas ❣️ Ein belebendes Nachtleben zwischen jahrtausendealten Ruinen ❣️ Romantische Altstadt mit farbenfrohen und …

01. Mai 2021

126 – Eine PCR-Test-Suche und die Reise zum versteckten Wasserfall – Grosse Reise

Unser erster PCR-Test steht an. Nur wo? Und als das Rätsel endlich gelöst wurde, fahren wir weiter in die Berge. Schliesslich steht wieder einmal ein Wasserfall auf unserer Wunschliste. Dass Wünsche und Realität manchmal auseinander klaffen und warum wir dennoch eine schöne Zeit in Nordgriechenland hatten berichten wir in dieser Folge. Hast du Fragen, Ideen, Tipps für weitere Touren? Sag Bescheid, schreib uns oder kommentiere auf Insta oder Facebook! Ganz liebe Grüsse –Heike & Gerd Unser Instagram-Account:https://www.instagram.com/leben.pur/

12. Mai 2021

12. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 251 Unweit von Plovdiv geht es kurvig hoch in die letzten Ausläufer der Rhodopen: eine Burg steht auf unserem Plan: Assen’s Fortress. Die Anfahrt ist kurvig, die Aussicht von dort ist prima. Einen kurzen Stopp auf dem Weg nach Plovdiv wert. Wir setzen uns oben auf die Aussichtsplattform, ich krame meinen digitalen Reiseführer raus und lese vor. 30 Räume soll es hier gegeben haben. Wir sehen nur noch die Kirche und alte Mauern, knapp 3 Meter …

11. Mai 2021

11. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 250 Überall im Land hängen rot-weisse Bänder an den Bäumen oder liegen auf Steinen. Anfangs dachten wir, warum lassen sie ihr Zeug überall liegen? Als wir immer wieder dieselbe Farbkombi entdecken, recherchiere ich ein wenig und lande einen Treffer: «Marteniza!» Marteniza kommt vom bulgarischen Namen für März und stammt aus einer längst vergangenen Zeit. Ab Anfang März schenken sich die Bulgaren und Bulgarinnen gegenseitig diese rot-weissen Bändchen und tragen sie am linken Handgelenk (Nähe zum Herzen!). …

129 – Bulgarien hat es mit dem Teufel – Grosse Reise

10. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 249 «Die Bulgaren» haben es mit dem Teufel! Die «Dyavolski Most», die Teufelsbrücke im Süden Bulgariens, in den Rhodopen, hat schon ein paar Tage auf dem Buckel, genau genommen schon über 500 Jahre. Und warum Teufelsbrücke? Dimitar, der Erbauer der Brücke, hat von 1515 bis 1518 daran gebaut. Seine Frau ist während der Bauzeit verstorben, man sagt, ihr Geist sei noch in der Brücke gefangen. Nach Sonnenuntergang, wenn sich die Schatten wohlfühlen, kommt sie heraus und …

10. Mai 2021

10. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 248 Wandern im Auftrag des Eheglücks. Heute ist wieder ein Wandertag der besonderen Art. Meine Pläne sind sowas von falsch kalkuliert, die Höhenangabe in meiner Wander-App eher motivierend statt realistisch und der Rückweg dann doch wegen Ermüdung der wandernden Körper nur mit dem Taxi realisierbar. Aber eins nach dem anderen: Statt ins nächste Tal zu fahren entscheiden wir uns (äh, ich für uns) für eine schöne Wanderung rüber über die Berge. Dort angekommen sind wir eigentlich …

23. April 2021

125 – Abschied von Koroni und es geht weiter – Grosse Reise

Wir haben es geschafft! Es war kurz vor knapp, dass wir für immer in Koroni bleiben. Nun haben wir den Absprung geschafft und sind wieder on the Road. Und das beste dabei: es fühlt sich mega-genial an! Wir erzählen in dieser Episode von Abschieden, Packen und vor allem: von neuen Erlebnissen. Hast du Fragen, Ideen, Tipps für weitere Touren? Sag Bescheid, schreib uns oder kommentiere auf Insta oder Facebook! Ganz liebe Grüsse –Heike & Gerd Unser Instagram-Account:https://www.instagram.com/leben.pur/ (Auf dem Foto …

09. Mai 2021

09. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 247 Wenn wir das gewusst hätten… In der Gegend um Trigrad (allein die Trigrad-Schlucht ist eine Reise wert!) gibt es zwei Höhlen. Eine Teufels-Schlund-Höhle, eine Erdbeer-Höhle (frei von mir übersetzt). Der Legende nach trennen sich Paare, die die Teufels-Schlund-Höhle besuchen, in naher Zukunft. Ausserdem sei Orpheus dort nach seinem tragisch gescheiterten Versuch, seine Frau Eurydike zurückzufordern, aus der Unterwelt aufgetaucht. All das erfahren wir beim abendlichen Umtrunk mit unseren neuen Freunden. Oje. Was nu? Wir waren heute …

08. Mai 2021

08. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 247 Hier meldet sich die «freiwillige Aussenstelle von Bulgarien-Tourismus». Hätten wir gewusst, wie schön dieses Bulgarien ist und wie wunderbar die Menschen sind, wir wären schon längstens mal hierher gefahren (hätte-hätte-Fahrradkette). Wir lassen uns von den Menschen hier inspirieren, sie kennen ihr Land am besten. So fahren wir (wieder) wunderschöne Passstrassen und verlassen das Rila-Gebirge. Nur um am nächsten Tag gleich im nächsten Gebirge, den Rhodopen, zu landen. Die Rhodopen sind – für uns absolut unbekannt …

07. Mai 2021

07. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 246 Die Pyramiden von Stob. Wir könnten berichten, dass sie fantastisch sind. Wir könnten schreiben, dass wir an einem sonnigen Tag die einstündige Wanderung (one-Way) an atemberaubender Natur entlang gewandert sind. Und am Ende des Weges auf die verwitterten Sandsteinpyramiden schauen und wieder einmal das Wunder dieser Erde bestaunt haben. Aber so war es nicht. Nach dem Besuch des Rila-Klosters waren wir knülle. Wollten, konnten nicht mehr. Wir gern wäre Gerd einfach nur durch die bezaubernde …

06. Mai 2021

06. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 246 Wir sollen unbedingt zum Kloster «Rila». Es sei welt- oder zumindest Bulgarienweit bekannt, jedem, dem wir davon erzählen, leuchten die Augen. Am Vorabend telefonieren wir mit meiner Mama, erzählen ihr, dass wir ins Kloster gehen. Daraufhin sie, ganz meine Mama, «Na, die werden dich wieder wegschicken, du bist nichts für ein Kloster!». Sie kennt mich wohl schon ganz gut. Dort angekommen ist der Parkplatz rappelvoll. Achja, Osterferien! Am Eingang steht ein Polizist, der zustimmend nickt, …