Schweiz – Eintauchen in die Ruhe (oder Geräuschkulisse?) der Natur

Schweiz – Eintauchen in die Ruhe (oder Geräuschkulisse?) der Natur

Die Zeit in der Schweiz und unser kleiner Heimaturlaub schreitet voran. Da wir regional etwas gebunden sind – Gerd arbeitet ja vor Ort im Büro – kreisen wir in und um Biel.

An den langen Wochenenden zieht es uns dann in den Jura, ins Seeland oder ins Ämmitau. Nächste Woche dann mal Richtung Gruyères. Das kennen die meisten nur wegen des Käses (Greyerzer oder eben Gruyères). Uns ist die Region eher als Naturschönheit bekannt.

Rund um Biel, im Seeland und im Emmental haben wir schöne Plätze gefunden. Die Tage sind heiss, also suchen wir uns schattige Plätze, die Nächte kühlen im Wald und an den Flüssen viel besser ab als in der Stadt: also raus mit uns.

Inzwischen ganz süss: Ich gebe Gerd meinen Stellplatz, er kommt dann nach Feierabend mit dem Bus oder Postauto zu mir. Nach Hause sozusagen. Wobei das Zuhause sehr mobil ist und ständig den Ort wechselt.

Egal wo wir stehen, wir werden super freundlich empfangen. Die Leute fragen, warum wir hier stehen (die meisten Camper mit Berner Nummer sind in den Sommerferien wohl weiter weg!) und wenn sie erfahren, dass wir ganzjährig in Felix wohnen, strahlen sie: «Ach, das hätten wir früher auch machen sollen». Oder: «Wie schön, dass ein Hausputz nur eine Stunde braucht!» Besonders schön ist es, dass sie sich vorstellen, wenn sie uns zum zweiten Mal am selben Ort sehen. «Ich bin René, ich füttere hier immer die Schwäne.» Oder: «Ich bin Brigitt, kümmere mich um die Katzen auf dem Lager-Grundstück!»

Inzwischen kennen wir auch die Namen der Hunde (und auch ihre Vorlieben und Eigenheiten), wissen, dass das Schwanenpaar in diesem Jahr keine Eier ausgebrütet hat und dass die Vogelfotografen immer schon gegen 6 oder 7 Uhr mit riesigen Teleobjektiven auf die schönsten morgendlichen Piepmatz-Flugrunden warten.

Wir schlafen bei offenem Fenster (gern würd ich bei offener Hecktüre schlafen, hab aber Schiss vor Bären, Wölfen und Spinnen), der kühle Abendwind erfrischt uns. Das Quaken der Frösche lässt uns lange nicht einschlafen. Das Vogelgezwitscher weckt uns wieder sehr früh. Wir beobachten, wie sich die Alte Aare, ein renaturiertes Naturschutzgebiet, bei Regen, bei Nebel und bei Sonnenschein verhält. Wie und wann sich welche Vögel melden.

Meine neue Lieblings-App (Merlin ID https://merlin.allaboutbirds.org/) kommt jeden Tag zum Einsatz, ich lausche dem Gezwitscher und versuche dann, die vielen Vögel zu entdecken. Gerd lacht schon, er vermutet eine zarte, sich anbahnende Liebe zur Ornithologie. Ich bin mir da nicht so sicher, merke aber, wie schön es ist, im Wald oder an versteckten kleinen Teichen und Seen einzuschlafen und morgens durchs Fenster am Bett die Natur zu begrüssen.

Ach ja, Gerd hat seinen Jagdinstinkt wiedergefunden: die Jagd auf die Mücken in Felix. Seit ich ihm jedoch erklärt habe, dass er karmisch wahrscheinlich in die Mückenhölle kommt – ich habe ihm genau beschrieben, was die Mücken mit ihm machen werden – ist es ruhiger geworden. Das nächtliche Herumlaufen mit Stirnlampe und Fanghandtuch hat nachgelassen. Die Mückenstiche haben wir sowieso, also lassen wir sie einfach ein paar Tage bei uns. Irgendwann verschwinden sie von selbst.

Alles in allem eine schöne, ruhige Zeit hier. Und wir sind ganz glücklich, die Schweiz einmal so naturnah zu erleben.

leben pur

leben pur

leben pur

leben pur

leben pur

leben pur

leben pur

leben pur

leben pur

leben pur

leben pur 230709 08 21 001

leben pur 230709 08 27 003

leben pur 230709 08 21 002

leben pur 230707 11 07 001

leben pur 230707 11 43 003

leben pur 230707 11 43 002

leben pur 230621 21 11 002

leben pur 230621 09 28 001


Merci fürs «Mitreisen»

Wir reisen in diesen Wochen durch Iran. Möglicherweise werden wir Beiträge nicht oder verspätet schreiben. Wir müssen erst einmal schauen, ob wir genügend Internet oder Empfang haben und ob es für uns passt, aus dem Land zu veröffentlichen. Und ob wir es überhaupt schaffen, all die fantastischen Eindrücke zeitig zu notieren.

Du denkst, unsere Reiseerlebnisse könnten auch andere interessieren? Dann kannst du den Beitrag ruhig teilen. Per E-Mail oder wie du das auch immer möchtest.

Ausserdem kannst du, falls du es noch nicht getan hast, unseren Newsletter abonnieren. Hier bekommst du immer, wenn wir etwas Neues veröffentlichen oder einmal die Woche freitags alle unsere Erlebnisse in deine Mailbox: leben-pur.ch/newsletter

Wir freuen uns auch sehr über deine Ansichten, deine Tipps oder deine Fragen. Kommentiere doch einfach auf den Beitrag!

 

Teilen:
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest

2 Kommentare
Älteste
Neuestes Meistgewählt
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Wiebke
Wiebke
7 Monate zuvor

❤️❤️❤️❤️❤️

de_DE