Dec 22, 2017 @ 17:04

Es gibt ja Menschen, die einkaufen, bummeln, shoppen, lädele und durch die Stadt schlendern nicht mögen. Ich gehöre absolut zu denen. Und dann gibt es Menschen, die durch den Vorweihnachtsstress „surfen“. Okay, ein wenig gehöre ich auch dazu. Aber was ich so richtig dolle liebe sind Bahn und Bahnhöfe am Vorweihnachtswochenende. In allen Koffern vermute ich Überraschungen. In den Gesichtern sehe ich Vorfreude auf die freien Tage, auf Familie und Freunde, auf gutes Essen und Zusammensein. Für einmal im Jahr …

Jul 02, 2017 @ 14:15

Jetzt bin ich schon über eine Woche daheim und merke immer wieder, wenn mich die Menschen nach meiner Reise fragen, wie dankbar ich bin. Ich bin dankbar für das Geschenk, welches ich mir selbst gemacht habe. Ich bin dankbar für die Achtsam- und Aufmerksamkeit mit welcher ich die tausend kleinen und wunderschönen Momente wahrnehmen und “einfangen” könnte. Ich habe keine Ahnung, woher diese Achtsamkeit kommt, aber ich bin ihr sehr sehr dankbar. Und kann nur wünschen, dass ich sie immer …

Jun 30, 2017 @ 16:46

Velo-Parkplatz. Klar. Kunst am Berg. Ich liebe diese kleinen Details, die mir auf meiner Reise begegnet sind. Ich hoffe, ich nehme mir die Achtsamkeit mit auf die weitere Lebensreise. #velo #parkplatz #kunst #achtsamkeit Wo? Hier: Rasthysi

Jun 12, 2017 @ 12:39

Das heutige “Dankeschön” geht an meine Gesundheit. An die seelische und körperliche Gesundheit. Denn ich glaube, dass beide sehr eng zusammenhängen. Eine gesunde Lebenseinstellung sollte auch zu einer guten körperlichen Gesundheit beitragen. Ich bin kein Arzt und kann nicht alles erklären, denke aber dennoch, dass ich mit grosser Dankbarkeit, Achtsamkeit und Fröhlichkeit irgendwie gesünder lebe. Danke @happy_healthy_raw für deinen Gedanken heute! #danke #gesundheit #seelisch #körperlich #Achtsamkeit #fröhlich #lebenslustig Wo? Hier: Meiringen, Switzerland

Jun 07, 2017 @ 17:29

Diese Art der Wanderwege liebe ich. Es geht stolperig über Steine und kleine Bächlein. Zwischendurch mal die Sonne. (Heute allerdings sehr windig…) So könnte ich stundenlang umherwandern. Und so langsam ist bei mir die Langsamkeit angekommen. Pausen werden gemacht, wenn es passt. Fotoausrüstung gibt es immer öfter. Innehalten. Die Ruhe (oder das Flussrauschen) geniessen. Kein “ich-muss-heute-noch-da-ankommen”-Stress. Fühlt sich sehr gut an. #langsamkeit #achtsamkeit #wanderwege #ichliebedienatur Wo? Hier: Hotel Restaurant Rhonequelle