03. Oktober 2019

03. Oktober 2019

In Luxemburg ist es wie bei uns in der Schweiz – ein Sprachen-Mix. Man spricht luxemburgisch, was sich flämisch anhört. Ich verstehe hin und wieder ein Wort. Zusammenhänge erschliessen sich mir nicht. Dann spricht man viel französisch. Na gute Nacht Marie – ich verstehe nix. Und dann auch deutsch. Gut, dass meine Workshopteilnehmer alle deutsch können. In Cafés und im öffentlichen Bereich scheint deutsch wohl nicht vorhanden (oder ignoriert) zu sein. Das Gute an meiner derzeitigen Arbeit ist, dass ich …