Eine Postauto-Tour auf Goethes Spuren zur Rosenlaui-Schlucht

Meine Freundin Ini hat uns besucht. Und immer, wenn sie zu uns kommt, scheint die Sonne! Ich sag nur: wenn Engel reisen! Auf zur Rosenlaui-Schlucht Und so langsam fallen mir keine Ausflüge mehr ein, welche wir machen könnten. Wandern ist nicht so ihr Ding, also habe ich eine Postauto-Tour gefunden. Durch wunderschöneNatur. Wir sind von uns daheim bis Grindelwald gefahren, dort in die Postauto-Linie umgestiegen, welche nach Meiringen zur Aare-Schlucht fährt. Einmal durch ganz Grindelwald, hoch zur Grossen Scheidegg und …

053 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Geschafft! In Bern angekommen.

Vortrag zu meiner Reise nun online als 45-minütiges Video

Die Entstehung eines crossmedialen Reisetagebuchs Die Idee war schneller als die Umsetzung: Eine Wanderung über die Alpen und die Welt live mit Blog, Podcasts und Fotos teilhaben lassen. Alles nach dem Motto «Einfach machen und beim Machen lernen und optimieren». Hier könnt Ihr das Video anschauen auf Facebook und könnt kommentieren:  Mein erster Livevortrag über die Wanderung…. Danke La Werkstadt fürs Hosten! #lawerkstadt #alpenüberquerung Gepostet von Das Leben leben am Donnerstag, 6. Juli 2017 Wer kein Facebook nutzen möchte, kann …

Leben Pur. Unterwegs!

Allein in den Alpen, verbunden mit der Welt – Learning Lunch in Biel zu meiner Reise

Die Entstehung eines crossmedialen Reisetagebuchs Die Idee war schneller als die Umsetzung: Eine Wanderung über die Alpen und die Welt live mit Blog, Podcasts und Fotos teilhaben lassen. Alles nach dem Motto «Einfach machen und beim Machen lernen und optimieren». Heike Burch, Grafikerin, Softwaretrainerin und die Nomadin hinter dem Blog «Leben pur», berichtet an diesem Learning Lunch von ihrem Abenteuer durch die Alpen: Wie es dazu kam und welche Herausforderungen Sie bei der Reise und der Umsetzung des multimedialen Tagebuchs …

051 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Von Zwieselberg dem Jakobsweg entlang bis Blumenstein

055 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Gerds Fragen, meine Antworten Teil 2

Noch einmal, nach der Wanderung, befragt mich Gerd zu meinen Erfahrungen und ich versuche so spontan wie möglich zu antworten.   Bis bald zur nächsten Folge, Eure Heike 

054 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Ein Tag in Bern und dann nach Hause

054 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Ein Tag in Bern und dann nach Hause

Eigentlich wollte ich weiterlaufen. Aber die Wärme und meine akute Wander-Unlust liessen mich einen Tag in Bern verweilen. …um dann am Abend heimzufahren. Ein schöner, ruhiger und wunderbar endender Tag. Und ein zauberhafter Abschluss meiner Wanderung, meines Abenteuers.   Meine aktuelle Position und die gegangene Route Bis bald zur nächsten Folge, Eure Heike Bilder:  

053 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Geschafft! In Bern angekommen.

Der Weg von Münsigen nach Bern verging wie im Flug. Wunderschöne Auenlandschaft, ein toller Fährmann bei der Ãœberfahrt und den Abend habe ich in Eichholz verbracht Den Zielleinlauf hätte ich mir nicht besser vorstellen können. Entlang der Aare, meistens zumindest im Schatten (wir hatten heute weit über 30 °) und eine schöne Pause im Färhi-Beizli. Inklusive einer, eigentlich zweier Ãœberfahrten mit dem besten Fährmann, den es gibt. Und dann auf der Zielgeraden direkt bis ins Eichholz. Hier wollte ich zelten …

052 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – endlich an der Aare. Von Blumenstein über Uttigen nach Münsigen

052 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – endlich an der Aare. Von Blumenstein über Uttigen nach Münsigen

Von Blumenstein über Senftigen nach Uttigen. Hier der Aare entlang bis nach Münsigen Der Tag wollte und wollte irgendwie kein Ende nehmen. Erst unglaublich grosse Wärme bei der Wanderung über die Felder bis Uttigen, dann eine lange, aber wunderschöne Wanderung am Aare-Ufer entlang bis Münsigen. Die Aare hat eine Naturschutz-Auenlandschaft und es ist einfach wunderschön, den Blick schweifen zu lassen. Am Abend dann ein Stopp in der Badi Münsige und eine kleine Odyssee bis ich einen Zeltplatz gefunden habe.  Aber …

051 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Von Zwieselberg dem Jakobsweg entlang bis Blumenstein

Nach einem wunderschönen Frühstück in Zwieselberg ging es nach Amsoldingen mit einer Ãœberraschung und weiter nach Blumenstein und: wieder ein Geschenk! Es war heiss. Sehr heiss. Und ich musste mehrheitlich Strasse gehen. Ãœber Felder. Zum Mittag kreuzten meine Männe meinen Weg und wir sind im “Kreuz” eingekehrt. Eine viel zu lange (lauftechnisch) und viel zu kurze (mit den Liebsten) Pause und weiter ging es nach Blumenstein. Hier war ein Camping mein Ziel. Dass ich dort überrascht wurde mit einer wunderschönen …

050 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Über Spiez (oh, viel zu viele Menschen) weiter nach Wimmis und der Simme und der Kander entlang nach Zwieselberg

050 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Über Spiez (oh, viel zu viele Menschen) weiter nach Wimmis und der Simme und der Kander entlang nach Zwieselberg

Ein wunderschöner, ruhiger Wandertag vom Wimmis nach Zwieselberg Den Tag startete ich mit mit einem atemberaubenden Ausblick auf Eiger, Mönch und Jungfrau und unter mir den Thunersee. Frisch gestärkt und sehr gut ausgeruht ging es los auf Wanderschaft. In Spiez angekommen überrannten mich die vielen Menschen (waren es wirklich so viel?) und ich bin schnell nach Wimmis gefahren um dann der Simme und später derKander entlang zu wandern, um am Nachmittag bei Sonja anzukommen. Sonja führt ein kleines BnB in Zwieselberg …

049 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Von Wilderswil über Interlaken zu den Beatushöhlen

049 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Von Wilderswil über Interlaken zu den Beatushöhlen

Von Wilderswil, dem wunderschönen Dörfchen, nach Interlaken und weiter nach Beatenberg. In Wilderswil hatte ich einen schönen Abend bei dem Postauto-Chauffeur, der mich eingeladen hatte. Nach dem Kaffee bin ich los nach Interlaken (bloss schnell raus, zu viele Menschen) und weiter durch ein traumhaftes Naturschutzgebiet am Thunersee entlang zu den Beatushöhlen. Hier erlebte ich eine Ãœberraschung in mir selbst und weiter ging es nach Beatenberg zum Camping. Was ich alles erlebt habe und wie der Abend dann noch sehr schön …

048 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Erwacht im Waldspitz, dann eine Überraschungseinladung und eine lange und wunderschöne Wanderung der Lütschine entlang bis Wilderswil

048 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Erwacht im Waldspitz, dann eine Überraschungseinladung und eine lange und wunderschöne Wanderung der Lütschine entlang bis Wilderswil

Entlang der Lütschine bis nach Wilderswil. Und eine Ãœbernachtungs-Einladung der besonderen Art. Heute startet der Tag ganz zauberhaft. Ich habe sehr gut geschlafen und konnte recht früh loslaufen. Ziemlich steil bergab. Die Wetterapp sagte zwar Regen voraus, aber davon war den ganzen Tag nichts zu spüren. Tagsüber führte mich mein Weg erst der schwarzen, dann der gemeinsamen Lütschine entlang. Eine sehr schöne, ruhige, stille und einsame Strecke, die ich sehr genossen habe. Es gab fast keine Steigungen und ich konnte …

047 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Eure Fragen, meine Antworten

047 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Eure Fragen, meine Antworten

Per Facebook, per Instagram und per Mail habt Ihr mir Fragen gestellt. Und jetzt ist mal Zeit, diese zu beantworten. Es geht um Rituale, wie of ich im Zelt schlafe, wie es mit dem Budget aussieht und auch die immer wieder gestellte Frage nach den Füssen und den Blasen daran. Ausserdem wolltet Ihr wissen, wie ich das mit dem Strom fürs Handy mache und ob ich auch mal einen Live-Vortrag machen würde. Also, nehmt euch etwas mehr als 30 Minuten …

046 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Regenwetter und wunderschöner Bachalpsee

046 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Regenwetter und wunderschöner Bachalpsee

Wir ich mich der Regenwetter-Stimmung hingeben wollte und dann doch eine wunderschöne Wanderung erlebte. Der Morgen begann weniger schön, in der Jugendherberge gab es Lärm und ich wollte nur weg. Dann kam der Regen und ich stapfte los. In der First dann die erste Pause und ich wollte schmollen. Das klappte nur bedingt: die Mitarbeiterinnen waren so freundlich und zu guter Letzt hörte der Regen auf und die Sonne liess sich blicken. So konnte ich gar nicht richtig schmollen. Nun …

045 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Rosenlaui-Schlucht und dann hoch zur Grossen Scheidegg

045 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Rosenlaui-Schlucht und dann hoch zur Grossen Scheidegg

Die Rosenlaui-Schlucht ist der Wahnsinn. Und die Wanderung hoch zur Grossen Scheidegg ist auch unfassbar schön.  Der Morgen startete mit einem Geschenk. Ich besichtigte die Rosenlaui-Schlucht und war sehr beeindruckt von der Kraft des Wassers. Es war sehr energiegeladen. Meine Stimmung auch. Oben angekommen, kamen mir erstmal die Tränen.  Dann wollte ich gar nicht weiterlaufen, nur dableiben, nur geniessen. Aber irgendwann zog es mich dann doch weiter, hoch zum nächsten Pass: der grossen Scheidegg. In bester Sonne lief es sich …

044 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Pärchen-Sonntag und Wasserfall-Montag – Aareschlucht, Reichenbachfälle und romantisches Rosenlaui

044 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Pärchen-Sonntag und Wasserfall-Montag – Aareschlucht, Reichenbachfälle und romantisches Rosenlaui

Der Sonntag in Familie. Und den Montag dem Wasser gewidmet: Aare-Schlucht und Reichenbachfälle. Und weiter wandern bis zum historischen Rosenlaui-Hotel. Der Sonntag war so schön. Erholsames Nichts-Tun mit dem Liebsten und der Montag galt dann der Aareschlucht (viel Wasser!), den Reichenbachfällen (viel Wasser und viel Sherlock Holmes!) und dem wunderbaren Rosenlaui-Tal und dem gleichnamigen Hotel (viel Geschichte!). Es war wieder einmal der schönste Tag der Wanderung. Wie so viel schon. Aber hört selbst. Hier noch einmal, warum ich diese Alpenüberquerung …

043 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Halbzeit und Gerds Fragen und meine Antworten dazu

043 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Halbzeit und Gerds Fragen und meine Antworten dazu

Es ist Halbzeit meiner Wanderung und Gerd stellt mir Fragen… Es geht um Wünsche, Zweifel, die Stimmen im Kopf, den eigenen Anspruch und Veränderungen, die dieses Abenteuer mit sich bringen. Es geht um grosse und kleine Tiere und um kleine und vor allem grosse Berge. Danke Gerd für die Fragen! Meine aktuelle Position und die gegangene Route Bis bald zur nächsten Folge, Eure Heike  

042 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Ein Pausentag im Haslitag und eine Traumwanderung entlang der Gadmer Dolomiten

042 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Ein Pausentag im Haslitag und eine Traumwanderung entlang der Gadmer Dolomiten

Dieses Wochenende bekomme ich Besuch. Mein lieber Mann besucht mich und wir wandern entlang der Gadmer Dolomiten. Der Tag beginnt bei schönstem Sonnenschein und wenig später kündigt sich hoher Besuch an: mein liebe Mann Gerd. Gemeinsam frühstücken wir und machen uns auf, um die nähere Umgebung zu erkunden. Wir entdecken wunderschöne Blumen-Alp-Wiesen und geniessen die traumhafte Natur hier im Haslital. Dieser Abschnitt war nicht auf meiner Route. Umso glücklicher bin ich, dass wir diesen Teil gewandert sind. Den Abend bleiben …

041 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Den Grimselpass runter und weiter der Aare entlang

041 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Den Grimselpass runter und weiter der Aare entlang

Wie ich den Grimselpass hinuntergelaufen und dabei wieder auf einem wunderschönen Säumerweg gewandert bin Heute war es wieder mal ein Geschnk auf Umwegen. Der Tag startet erstmal ziemlich bescheiden, meine Stimmung war am Boden und die doofen Porschefahrer haben mich genervt. Bis ich dann beschlossen habe, einen guten Tag draus zu machen!  Meine aktuelle Position und die gegangene Route Bis bald zur nächsten Folge, Eure Heike Bilder:  

040 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – den Grimselpass in Rekordzeit und den Tag oben auf dem Pass genossen

040 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – den Grimselpass in Rekordzeit und den Tag oben auf dem Pass genossen

Erst den Grimselpass in “meinem” Rekordtempo erklommen und dann den Tag oben bei strahlendem Sonnenschein und viel Schnee im T-Shirt genossen Diesmal hatte ich es überhaupt nicht eilig. Früh um 7 habe heute ausgiebig gefrühstückt und dann ganz gemütlich halb 8 den Anstieg gestartet. Und dauernd Pausen gemacht. Und dennoch war ich kurz vor 11 schon oben und strahlte vor Glück.  Oben angekommen habe ich den ganzen Tag dort verbracht, mir einen rechten Sonnenbrand auf der Nase geholt und und …

039 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Tschüss Wallis und immer der Rhône (oder dem Rotten) entlang zur Quelle

039 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Tschüss Wallis und immer der Rhône (oder dem Rotten) entlang zur Quelle

Heute bin ich noch einmal durch das Wallis gestapft. Immer dem Rotten / der Rhône entlang um an seine Quelle zu kommen. Erst wollte es so gar nicht gehen… Die Beine und der Wille wollten lieber den Kaffee-Fahrt-Modus von gestern weitermachen. Doch dann, ein paar Stunden später wurde ich mit einem wunderschönen Waldweg entlang der Rhone / dem Rotten belohnt. Und ich belohnte mich mit einem schönen Hotel direkt am Weg zum Griselpass. Und das Beste daran: ich habe schon …

038 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – ein Tag im Wallis mit allen Wettern, die so möglich sind

038 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – ein Tag im Wallis mit allen Wettern, die so möglich sind

Wallis oder weiter über den Grimselpass? Heute wird nichts entschieden Den Abend gestern habe ich schön ausklingen lassen, war zeitig im Bett und habe wunderbar ausgeschlafen, alle meine Kleider sind mittlerweile getrocknet und ich hatte mit Oliver, dem Motorradfahrer aus Neuss ein schönes Frühstück. Auch er wollte eigentlich nicht los, denn draussen regnete es und nebenbei gab es kräftigen Wind. Während er noch eine Nacht im Hotel bleiben wollte, musste ich irgendwann auschecken.  Gesagt, getan. Den Rucksack im Hotel lassend, …

037 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – wie ich den Nufenenpass hinauf schwamm

037 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – wie ich den Nufenenpass hinauf schwamm

Für mich der erste richtig hohe Pass: der Nufenen. Und wie ich ihn im Regen kennenlernte. Puh, war das eine Sache. Ich hatte mächtig Respekt vor dem Pass und dementsprechend optimiert ging ich um 4, äh, um halb 5, also eigentlich erst kurz nach 5 los. Und es klappte auch echt gut. Bis dann der Nebel kam und dann der Regen einsetzte. Es tröpfelte. Es regnete. Dann schüttete es. Und dann floss das gesamte Wasser der Berge in meine Schuhe. Wie ich …

036 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Märchenlandwanderung durchs Valle Bedretto

036 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Märchenlandwanderung durchs Valle Bedretto

Eine wunderschön ruhige Wanderung durch das malerisch-märchenhafte Valle Bedretto In Airolo musste ich mich entscheiden.Gotthardpass oder doch Nufenen? Warum ich mich für den Nufenen mit vorangehender Wanderung durch das Valle Bedretto entschieden habe und dass das Tal voller romantischer Schönheiten ist, erzähle ich in dieser Folge. Ebenso gehe ich auf die Frage einer Hörerin ein, welche wissen wollte, ob ich gute Wanderschuhe habe und schon ein paar Blasen zu versorgen habe. Das schon mal vorweg: die einzige Blase habe ich …

035 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Ein Ruhetag hoch oben am Lago Ritom

035 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Ein Ruhetag hoch oben am Lago Ritom

Am 7. Tage sollst du ruhen. Einen Tag Pause um die müden Glieder zu pflegen Ein paar Gedanken zu meinem Ruhetag möchte ich euch heute erzählen. Und was Aufregendes alles auf so einer Berghütte passieren kann. Die Berghütte allerdings hatte den Charm eines DDR-Ferienlagers, so fühlte ich mich als Ost-Frau gleich mal wohl.  Aber hört selbst. Morgen geht es dann entweder über den Gotthard oder weiter durch das Bedretto-Tal zum Nufenen und weiter in mein geliebtes Wallis.  Meine aktuelle Position …

034 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Der Abschluss der Strada Alta

034 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Der Abschluss der Strada Alta

Der 6. Tag auf meiner Wanderung liess mich die Strada Alta abschliessen. Nach einer keuchen Nacht im Kloster zu Faido startete mein Weg wieder in Rossura und führte mich in Richting Airolo, wo der Wanderweg “Strada Alta” enden sollte. Wegen akutem Motivationsmangel und ausgeprägter Jammerigkeit lief ich heute zwar weit, aber ohne grosse Freude. Wie es dennoch ein schöner Tag wurde, erzähle ich in dieser Episode. Allerdings schaffte ich es nicht bis Airolo, sondern beschloss spontan, einen Tag Ferien zu machen und …

033 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Der Strada Alta entlang in Richtung Airolo

033 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Der Strada Alta entlang in Richtung Airolo

Wie ich auf der Strada Alta beschenkt wurde. Ganz früh ging es in Biasca los, bei bestem Wetter. Ãœber Sobrio weiter auf der Strada Alta. Was für ein wunderschöner Panoramaweg. Und alle paar Kilometer dann ein kleines Dorf mit kleinen Steinhäusern und schmalen Gassen. Und ich habe über 15 Kilometer nicht einen einzigen Menschen getroffen. Bis dann eben ein Paar einfach so an einem Wasserfall lag und mit mir ins Gespräch kam. Voller Danbarkeit ging ich weiter. Und wurde gleich …

032 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Mutig sein kann auch umkehren heissen

032 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Mutig sein kann auch umkehren heissen

Nach Biasca führen viele Wege. Meiner führte mich zurück ins Verzascatal. Der Preis des Alleinreisens. Heute möchte ich in der Episode kurz berichten, warum ich umgekehrt bin und auch, dass das mutig ist. Manchmal muss man nicht um jeden Preis alles durchsetzen. Ich bin gesund, zufrieden, glücklich und wohlauf dennoch in Biasca gelandet. Hier noch einmal, warum ich diese Alpenüberquerung mache Link zur ersten Mein-Abenteuer-Episode, Folge 020! Meine aktuelle Position und die gegangene Route Bis bald zur nächsten Folge, Eure …

031 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Hoch hinaus über den Kamm nach Biasca

031 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Hoch hinaus über den Kamm nach Biasca

Hoch hinaus, 1100 Höhenmeter hoch über den Kamm nach Biasca und dann Ãœbernachtung in der Capanna Efra (unbewirtete Berghütte) oben auf dem (Fast-)Gipfel (Achtung, Wasserfall-Geräusche liessen sich nicht komplett vermeiden, es waren ÃœBERALL Wasserfälle…) Heute war ich guten Mutes und habe mich auf den Weg gemacht über Frasco, recht weit oben im Verzascatal, und dann immer nur bergauf. Ich schnaufte wie ein Walross, schwitze wie sonstwas und überquerte mutig mehrere Wasserfälle und zu guter Letzt dann auch Schneefelder. Oben angekommen …

030 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – entlang der Verzasca und ganz schön knülle

030 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – entlang der Verzasca und ganz schön knülle

Hoch über dem Verzascatal erwacht und dann weiter nach Lavertezzo Immer wieder hörte ich, dass der 3. Tag der schlimmste sei. Weit gefehlt. Der 2. war es bei mir. Ich erwachte im Zelt und sogleich Gin es los, immer talabwärts. Ziel: Lavertezzo (oder weiter, wenn ich ehrlich bin.). Aber schon nach kurzer Zeit hatte ich so gar keine Lust mehr, nur einen einzigen Schritt zu tun. Jeder Schritt tat weh, die Lady, wie ich meinen Rucksack nenne, war sehr anhänglich …

029 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Von Ascona ins Valle Verzasca über Stock und Stein

029 – Mein Abenteuer Alpenüberquerung – Von Ascona ins Valle Verzasca über Stock und Stein

Der erste richtige Wandertag – von Ascona ins Valle Verzasca Am Morgen hat mich Gerd zum Schiff gebracht. Ich wollte ursprünglich mit dem Schiff nach Locarno schippern, um die Reise so richtig starten zu lassen. Nur leider standen mir die ganze Zet die Tränen in den Augen, sodass ich vom See nicht allzugleich gesehen habe. Ich war ergriffen von der Situation, vom Abschied, von der Sehnsucht nach meinem Liebsten… Aber hör selbst, wie es mir ergangen ist.  Es ging kreuz …