06. Juli 2021

06. Juli 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 304 Wie oft haben wir über «die Touris» gelächelt, wenn sie mit übergrossem Sonnenhut, Grossstadt-Outdoor-Klamotten, Blümchenkleid oder knallbunter Gürteltasche die schönsten Plätze abklappern. Naja, und dann sind wir selbst auf der Reise. Die Sonne ist stark, auf Sonnenstich haben wir keinen Bock. Braun werden ist schon lange nicht mehr Zielvorgabe für einen Urlaub. Und ehe wir es uns versehen, sind wir selbst die Touristen. Von weitem zu erkennen. Bis zu dem Moment des Fotobetrachtens dachten wir …

31. Oktober 2020

31. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 58 Rom ist laut. Rom ist lebhaft. Und Rom hat für unsere Begriffe zu wenig grün und zu viel Stein. Das merken wir besonders, wenn wir abends aufs Sofa plumpsen und unsere Füsse und speziell die Fusssohlen spüren. Aber Rom ist auch wunderschön, bezaubernd, berührend und echt. Rom ist antik, an jeder Strassenecke bröckelt der Putz und glänzt irgendetwas Neues. Manchmal denke ich mir, räumt doch mal auf, macht doch mal was fertig, renoviert doch mal …

31. Oktober 2020

31. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 58 Jeden Tag nach der Sprachschule, welche nur bis kurz nach 12 geht, bummeln wir durch die Stadt und suchen uns einen schönen Ort fürs Mittagessen. Das Schöne ist, wenn man keinen Plan hat, kommt man irgendwo an. Das Verlaufen in dieser Stadt macht den grössten Reiz aus. Einmal gehen wir durch eine Gasse, die erstaunlicherweise ziemlich gerade ist, keine Kurven, keine Bögen. Und sie ist antik, alt. Also das schöne alt. Halten an, fotografieren. Werden …

https://www.leben-pur.ch/wp-content/uploads/2020/10/grosse-reise-%F0%9F%8F%8D%F0%9F%8F%8D-tag-57-eigentlich%E2%80%A6-somit-fangen-die-sa%CC%88tze-an-wenn-man-pla%CC%88ne-schmiedet-un.jpg

29. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 57 Eigentlich… Somit fangen die Sätze an, wenn man Pläne schmiedet und das Leben dazwischen kommt. Eigentlich wollten wir heute mal etwas weniger essen. Eigentlich wollten wir uns heute Zeit nehmen fürs Colosseum. Und dann kam ein wunderbares Treffen dazwischen. Wir liessen das Colosseum Colosseum sein (wahrscheinlich ist es morgen auch noch da, steht ja schon einen Weile) und genossen einen gemeinsamen Früh-Abend (denn ab 18 Uhr müssen ja die Restaurants neuerdings schliessen) mit Freunden, welche …

28. Oktober 2020

28. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 56 Die ersten zwei Tage Italienischunterricht zehren doch sehr an uns. Wir lernen «Parolen» und die dazugehörigen Artikel. Wir lernen Verben und zu meinem Verhängnis auch noch deren Konjugation. Wir lernen, dass «g» eigentlich «dschi» ist aber auch «k» sein kann. Und dass sie im italienischen ganz auf ein paar Buchstaben verzichten (wie etwa das K oder das W) und es dennoch benutzen müssen. Spätestens beim Buchstabieren von «BMW» wird es lustig: «Bi-Ämme-doppio-Wuh!» All das kostet …

26. Oktober 2020

26. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 54 Kürzlich las ich, dass am Sonntag der Papst zu den Menschen spricht. Auch wenn ich nicht katholisch aufgewachsen bin, wollte ich das gern anschauen gehen. Gerd «wollte» auch – das versprechen auf Pizza danach hat ihn «überzeugt». Kurz vor 12 kommen wir am Petersdom an. Viele Menschen sind nicht da. Plötzlich Applaus, aus einem kleinen Fenster ganz weit oben rollt sich ein roter Teppich (kommt der Papst etwa auf dem fliegenden Teppich?) aus und der …

25. Oktober 2020

25. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 53 «Auch Rom wurde nicht an einem Tag gebaut.» So, wie es aussieht, brauchen sie noch eine ganze Weile. Überall hier die angefangenen und nicht zu Ende gebauten Ideen. Bei einigen stehen nur ein paar Säulen (Forum Ramanum), bei anderen ist im Dach ein Loch, es regnet rein (Pantheon) und bei wieder anderen haben sie wahrscheinlich an der Hälfte aufgehört (Collosseum). Dabei sind die Ideen wirklich nett, grosses Kompliment an die Römer! Aber ehrlich? Wir sind noch nie …

24. Oktober 2020

24. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 52 Auf dem Weg nach Rom machen wir noch einmal in einem zuckersüßen Städtchen an einem kleinen See halt. Hier hat man ganz sicher nicht die Wasserwaage erfunden, dafür lernt man hier wie die Gämsen am Berg immer schräg zu stehen. Ein Fuss (oder Rad) immer etwas tiefer als das andere. Es macht Spass, hier in einer Fraschetta eine kleine Pause einzulegen, einen typisch römischen Snack (viel Antipasta, Wirsing, Knoblauchkartoffeln, Spinat, Bruscetta und meistens mit Wildschwein, …

24. Oktober 2020

24. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 52 Der Moment, wo du eigentlich losfahren willst und dann die Freundin anruft und du mal locker am Straßenrand eine Viertelstunde telefonierst. Danke meine Liebe @kliby8 ! (…und der Liebste die Zeit sinnvoll nutzt.)  

23. Oktober 2020

23. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 50 Eines voran: gut, dass man bei Instagram keine Gerüche vermitteln kann. Es riecht hier wie faule Eier und erinnert mich an die Chemiestunden, als wir mit Buttersäure herumexperimentiert haben. Die Thermalquellen von Saturnia sind ein Highlight, zumal hier im Moment wenige Besucher sind. Der Parkplatz ist riesig gross, was davon zeugt, dass es sonst rappelvoll sein kann. Das schwefelhaltige (faule Eier!) Wasser kommt mit etwa 37° C aus der Erde (es muss da einen unterirdischen …

23. Oktober 2020

23. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 49 Eines voran: schade, dass man bei Instagram keine Gerüche vermitteln kann. Es riecht hier so schön nach Wind, Meer, Salz in der Luft. Wisst ihr, was ich meine? Dass die kleine Strandwanderung dann doch ne Ecke war (13 km) und wir am Abend neben einer zarten Rötung auch Muskelkater hatten, ist egal, wenn man hier unterwegs sein darf. #nichtvielloshier #strandleben #mittelmeer    

22. Oktober 2020

22. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 48 Wir sitzen den ganzen Tag auf dem Motorrad, kürvelen um die Insel (die ist wirklich sehr klein, müssen immer wieder Foto- und Espresso-Stopps einlegen und am Abend muss ich in Bewegung kommen. Wenngleich unsere Terrasse zum Sport einlädt und wir nahezu jeden Tag unsere matte ausrollen, treibt es mich nun endlich auf die Festung, die von unserer Villa zu sehen ist. Der Tag neigt sich dem Ende, es wird etwas angenehmer, die Sonne knallt nicht …

22. Oktober 2020

22. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 47 Seit Tagen sind wir auf einer kleinen Insel, von deren Existenz wir zuvor gar nichts wussten. Nett ist es hier. Ein schöner Strand, ein paar Häfen und eine buckelige Strasse, welche einmal fast rund um die Insel führt. Wir verlängern von Tag zu Tag, uns treibt nichts. Die Abende verbringen wir in kleinen Osterias bei zartesten Gnocchi (ich muss immer an Jochen vom Reisen-Reisen-Podcast denken, er sprach von deutschen Gnocchi á la Türstopper), die Tage …

21. Oktober 2020

21. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 46 Meer. Naturstrand. Und während mein tiefenentspannter Mann stundenlang am Strand liegen kann langweile ich mich zu Tode. Okay, ein bisschen lesen. Dann noch mal ein paar Früchte knabbern. Aber dieses stundenlang am Strand liegen ist ja so gar nichts meins. Ich freue mich sogar schon ein bisschen auf das Arbeiten an unseren «Arbeitstagen». Morgen früh werde ich den Strand entlang laufen. Oder hoch zur Festung. Oder ausschlafen. Von Massentourismus und den ganzen Sonnenschirm- & Liegen-Vermietern …

20. Oktober 2020

20. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 45 Auf dem Weg zum Meer fahren wir für eine Pause in die kleine Stadt Massa Marittima. Mit Fast-Blick aufs Meer und einer schrägen-schiefen Piazza. Dieses mittelalterliche Städtchen liegt auf einem Hügel (wie irgendwie alle Städtchen, so scheint uns) und bezaubert uns durch seine Verträumtheit. Wir geniessen mal wieder einen «Primi piatto» (diese Pasta ist einfach himmlisch hier!) und ich lese mich durch die Geschichte des Örtchen. Dabei stosse ich auf die Initiative «Cittàslow», die mir, …

20. Oktober 2020

20. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 45 Reisealltag. Ich würde gern so schöne Wäscheleinen-Bilder posten wie wir sie in Venedig geknipst haben. Aber tatsächlich sieht das bei uns etwas weniger chic aus. Alle 4-5 Tage müssen wir was waschen. Irgendwas. Wir sind mittlerweile etwas entspannter und «tragen auch länger». Dennoch, die Sportsachen sind nach ein paar Sporteinheiten nicht mehr so lecker. Alles andere «kann länger». 😉 Dafür brauchen wir wenig: Waschbecken, etwas Seife oder Duschbad (oder sowas ähnliches) und wenn es gut …

19. Oktober 2020

19. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 44 Einmal toskanische Antik- (oder Verfall-)Architektur & unsere Schätze. Versprochen, der nächste Post ist dann wieder was mit Reise, Kultur, Berge oder Essen. Oder vielleicht doch noch mal ein klitzekleines Motorrädchen? Mal schauen. Malou und Kzütz machen sich aber auch wirklich gut.  

18. Oktober 2020

18. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 43 San Gimignano sollen wir anschauen. Haben sie gesagt. Alle! Wir lassen Florenz und Siena links liegen und fahren nach San Gimignano. Ehrlicherweise hatten wir Florenz eh auslassen wollen. Und Siena vielleicht. Waren schon mehrfach dort, finden es immer noch die tollste Stadt Italiens und kommen sicher wieder. Wenn wir pensioniert sind oder so. Mit Reisebus und Kaffeekränzchen. Nun also dieses Städtchen, dessen Name mir einfach nicht so leicht von der Zunge gehen will. Es sollte …

18. Oktober 2020

18. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 42 Irgendwann (in meiner Fantasie in nicht allzu ferner Zukunft) werde ich berichten, dass ich ein einziges Mal gewonnen habe. Bis dahin bin ich dekoratives Beiwerk, wenn mein Mann (in diesem Fall schreibe ich nicht Liebster, das ginge dann doch zu weit!) gewinnt. Immer gewinnt! Dabei ist Skipbo wirklich ein Glücksspiel, hat nicht viel mit Strategie zu tun und so. Ich bleibe aber dran, man soll ja seine Ziele verfolgen. Ich werde auch mal gewinnen. Bald. …

17. Oktober 2020

17. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 42 Wir fahren durchs Chianti. Stundenlang. Kleine Gässchen, etwas grössere auch. Die Strassenbeläge wechseln von Schotter zu Teer mit und ohne Löchern, diese sind dann jeweils gefüllt mit Schotter. Und wir haben das Gefühl, es soll nie wieder aufhören. Gerd knipst im Dauerlauf, ich kann mich gar nicht sattsehen an diesen Bergen, Weinhängen, Terrakotta-Häusern und Olivenhainen. Und in mir keimt der Gedanke, doch tatsächlich mal ein Glas Wein zu trinken. Nehme mir vor, wenn wir in …

17. Oktober 2020

17. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 41 Wir verlassen Venedig und fahren gemütlich in die Berge. Es gibt da diesen kleinen Nationalpark Foreste Casentinesi mit vielen Kurven, einer Menge Schotterstrassen (kann ich jetzt mittlerweile ganz gut) und kleinen Agriturismo-Herbergen. Hierhin zieht es uns.Der Herbst scheint auch hier schon Einzug gehalten zu haben, das Laub färbt sich und wir sind nahezu allein. Kurz vor dem Eindunkeln finden wir eine Unterkunft, buchen diese und irren dann doch fast eine Stunde im Dunklen über Schotterwege …

13. Oktober 2020

13. Oktober 2020

Die Heldengeschichte (zum selben Bild) Ein weisser übermannsgrosser Flugdrache sorgt sich. Seine Enkel haben mangels vieler Touristen kaum noch was zu essen. Die Venedig-Besucher dürfen weder Möwen noch Tauben füttern, die Krümel-Entsorgung funktioniert wunderbar. Und die wenigen Touristen, die im Jahr 2020 in die Lagunenstadt kommen, verhalten sich den Regeln entsprechend. Wir soll der Großvater den Wünschen der Enkel nach Süßigkeiten gerecht werden, wenn 2020 alles anders ist? Er sitzt auf einer Balkonbrüstung, der Putz blättert schon ab und unter …

13. Oktober 2020

13. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 41 Irgendwann werden wir Enkelkinder haben. Und bis dahin muss aus dieser Geschichte eine Heldengeschichte werden. Bis jetzt ist es allerdings nur etwas peinlich. Mein Liebster kauft mir ein riesiges Nocciolata-Merengue. Ein kleines bisschen gebe ich ihm ab. Dann laufe ich knabbernd durch die Gassen und über eine von Venedigs wunderschönen Brücken. Plötzlich der Angriff! Ein weisser (in meiner Erinnerung übermannsgrosser!) Flugdrache stürzt sich auf mich, macht wildes Gezeter und entreißt mir meine Süßigkeit. Ein Schrei! …

114 – Italien, über Triest bis nach Venedig – Grosse Reise

13. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 40 Voll. Abgefüllt. Sonne. Stadt. Schönheit. Heute ist auch die Stadt voll. Und jeden Tag 20.000 Schritte auf Steinboden. Und absolut feines Essen. Hier und dort und an der nächsten Ecke wieder. Wir geniessen das Zusammensein. Wir plaudern. Hören zu. Erzählen. Päusele, käffele & aperöle. (Für @estland_caro : Pausen machen, Kaffee trinken und Apéro nehmen). Und uns geht es wie letztes Jahr in Norwegen: wir sind voll von Eindrücken. Die Augen könnten die Schönheit, die Ein- …

12. Oktober 2020

12. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 39 Heute treibt es uns vor Sonnenaufgang in die Stadt. Wir streifen durch dunkle Gassen, hören den raschelnden Besen der Strassenkehrer im Dämmerlicht, die knackigen Zurufe der Supermarkt-Boot-Lieferanten und die ersten gemütlichen Plaudereien der wenigen echten Einwohner auf der Strasse. Wir schlendern über den komplett leeren Markus-Platz, beobachten die vielen Sonnenaufgangs-Fotografen (wir sind natürlich keine Touristen, wir doch nicht!) und schaffen es tatsächlich, einen Espresso Doppio in der ersten Reihe eines absolut leeren Sterne-Hotel-Strassen-Cafés zu bekommen …

12. Oktober 2020

12. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 38 Das Highlight heute: unser erster Besuch aus der Heimat steht an. Auch heute heisst es wieder: wir wollen keine Ahnung haben, was wir machen sollen. Wir bummeln einfach durch die Stadt, lassen uns treiben und stellen fest, dass es nahezu egal ist, wohin wir gehen. Es ist einfach überall zauberhaft. Wer hat sich denn bitte soviel Hübschheit ausgedacht? Gerd nimmt sich den halben Freitag für sich und seine Kamera, ich sitze im verkitschten Rokoko-Verschnitt-Hotel-Zimmer-Büro und …

09. Oktober 2020

09. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 37 Wir kommen in Venedig an. Parken unsere Schätze an einem bewachten Parkplatz ausserhalb der autofreien Stadt und warten auf das Wassertaxi. Derweil habe ich eine ganz anderes Problem. Ich lese zu schnell, die Romane sind viel zu rasch zu Ende. Am Liebsten könnte ich stundenlang in Cafés sitzen (oder wie auf dem Foto in Venedig auf das Wassertaxi warten) und lesen. Aber dann ist zu schnell Schluss. Leider muss ich dann wieder ein, zwei Jahre …

08. Oktober 2020

08. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 35 In der Story hatte ich euch ja mitgenommen ins Schloss Miramare. Aber da wir das hier ja auch als eigenes Tagebuch verwenden wollen (und jetzt schon froh drum sind, alles aufgeschrieben zu haben – man vergisst ja soviel, wenn man 29+ ist) hier also nochmal ein kleiner Einblick in unsere künftige Altersresidenz. Ein paar Zimmer wären noch frei, wer wäre dabei? #miramare #triest  

07. Oktober 2020

07. Oktober 2020

Grosse Reise 🏍🏍 Tag 36 Viel Stadt. Zu viel. In uns, besonders in mir, macht sich der Wunsch nach Landleben breit. Nach Ruhe. Nach Natur. Nach wandern und Olivenhainen. Bei Gerd wird das «Katze-streicheln-Gen» wach. Also fahren wir kurzerhand statt nach Bassano del Grappa (soll ja hübsch sein dort!) weiter in die Berge und finden ein Zimmer im Paradies. Die letzten Kurven werden enger und enger, dafür ist die Aussicht auf ein gemütliches Häuschen mit Holzofen und schnuckeliger Einrichtung die …