22. Dezember 2020

22. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 112 Montag war unser erster Urlaubstag. Gerd hat Urlaub, so richtig. Mit allem drum und dran. Da er ja noch zu 20% angestellt ist, steht ihm ja auch Urlaub zu, genau genommen 5 Tage pro Jahr (Macht dann 5 Wochen, weil die restlichen Tage der Woche hat er ja eh frei). Also war Montag sein erster richtiger Urlaubstag. Den müssen wir natürlich zelebrieren. Ich nehm mir einfach auch frei, hab die Chefin gefragt, sie hat ja …

22. Dezember 2020

22. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 112 Gestern Abend piepst unser Handy. «Hallo, heute morgen hat die weiße Ziege drei Zicklein geboren, falls Ihr sie sehen möchtet, kommt vorbei!» Das lassen wir uns nicht zweimal sagen, leider ist es schon spät und wir müssen auf den nächsten Morgen warten. Dann jedoch hält uns nichts mehr, wir düsen in die Berge (ihr erinnert euch, da, wo wir vor ein paar Wochen zuvor Oliven ernten durften!). Gleich dürfen wir in den Stall und die …

21. Dezember 2020

21. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 111 Leute, es wird immer besser. Schon beim dritten Selbstauslöser-Versuch schaffe ich es mit aufs Bild. Das lange Üben hat sich tatsächlich gelohnt, was denkt ihr? Übrigens war das ein kleines Picknick an einer schönen Bucht, inklusive Sand im Hummus. Das ist eben der Preis für schnelles hin-und-her-hechten beim Selbstauslöser-Knips-Kurs. #ÜbungmachtdenMeister #selbstauslöser #gehtdoch

21. Dezember 2020

21. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 111 Am Nachmittag: «Ich geh noch rasch die Pinguine fotografieren!» «Du gehst was?» • • • Am Abend am Telefon mit unserer Tochter: «Ich war Leguane fotografieren!» • • • Mein Liebster und auch unser Töchterchen wissen spätestens jetzt: in Bio hatte ich den Fensterplatz. • • • Und ganz ehrlich, die Paviane sind doch recht hübsch in der Abendsonne, oder? #MailandoderMadridHauptsacheItalien #ichwilleinTeleobjektiv #pelikane #Voidokilia  

20. Dezember 2020

20. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 110 Ein Telefonat mit zuhause bringt es ans Tageslicht: wir scheinen (ich scheine?) einen Hang zu Süsskram & Kaffee zu haben. Also nicht, dass mir das schon jemals aufgefallen wäre. Und deswegen kommt jetzt der «wir-essen-auch-herzhaft»-Post für alle Tanten, Onkels und Mamas dieser Welt. Ja, euer Neffe, euer Sohn und Schwiegersohn wird satt! Und wie 🙂 #stifado #sattwerden #fleischlosgehtauch  

19. Dezember 2020

19. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 105 «Fahr mal da rüber, das gibt ein tolles Foto!» Sage ich zu ihm. Er, ganz wunscherfüllender Ehemann, macht das. Und wir landen im fluffigen Sand, Strand eben. Unsere Malou sieht fantastisch aus im Sand, mit eingesackten Rädern. Fotogen ja, beweglich leider nicht mehr. Malou ist bockig und bewegt sich keine Radumdrehung mehr. Was wir zuerst nicht mitbekommen, ist, dass gegenüber das einzige Café ist. Und gerade jetzt trifft sich die Dorfgemeinschaft hier bei einem «Kaffee-to-steh-herum» …

18. Dezember 2020

18. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 105 Einsamer Strand. Nur wir. Natürlich haben wir nichts zum Baden dabei – egal, raus aus den Motorradklamotten und rein ins Meer. Die Sonne knallt, das Meer dümpelt mit leichten Wellen nur so rum. Ich springe am Strand herum und fühle mich ein bisschen wie (Achtung, nur was für die Älteren hier) Emmeline aus der «blauen Lagune». Wir könnten stundenlang, ach, wochenlang hier bleiben. Abgetrocknet wird sich später mit einem T-Shirt, was wir uns teilen (also …

18. Dezember 2020

18. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 105 Ausbruch der heimlichen Rebellen und Heimkommen voller Dankbarkeit Wir waren tatsächlich 2 Tage unterwegs. Wir haben uns so nach Natur, Draussen und Bergen gesehnt. Und die Aussicht, ganz allein unterwegs zu sein und niemanden mit unserer Anwesenheit zu gefährden war so verlockend. Wir waren tatsächlich nahezu allein, weder haben wir viele Autos noch Menschen gesehen. Nur Berge, teils schneebedeckt und das Meer im Blick. Wir zwei auf einem Motorrad, ich hab mich eng angekuschelt und …

13. Dezember 2020

13. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 103 «Wenn du einen völlig sinnfreien Nachmittag in nutzloser Weise verplempern kannst, dann hast du zu leben gelernt.» (Lin Yutang) Jeder kennt wohl dieses Sonntag-Nachmittag-Gefühl. Ein schöner Spaziergang, danach in die warme Stube und lecker Kaffee & Kuchen. Dass wir an einem Samstag dieses Gefühl hatten, ist doch egal. Dass wir mit lieben Menschen zusammen sind, ist so viel mehr wert. (Und für folgendes sehr wichtig). Dass allerdings der (von mir «gebackene») Kuchen die reinste Katastrophe …

11. Dezember 2020

11. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 101 Das Ding mit den Zufällen. Oder doch das Ding mit dem Fokus auf Begegnungen? #1 In Koroni, am Hafen, treffen wir bei unserer nahezu täglichen Büsi-Fütter-Runde ein leicht verregnetes Dachzelt-Camper-Paar aus der (meiner) Heimat. Schnell merken wir, dass es irgendwie passt. Wir tauschen mal die Kontakte aus, man weiss ja nie. Und beim Abschied rufe ich noch so: «Falls ihr mal eine heisse Dusche wollt, meldet euch!» Ein, zwei Tage später dann: «Ist bei euch …

10. Dezember 2020

10. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 100 Griechenland & die rätselhafte Post Unsere Weihnachts-Jahreswechsel-Neujahrspost werfen wir wieder in den bekannten Rost-Briefkasten. Vorher holen wir uns aber die Bestätigung, dass dieser noch in Betrieb ist. Während wir in der Post für Briefmarken anstehen beobachten wir etwas Spannendes. Im Postgebäude stehen überall kreuz und quer verteilt Kisten mit gebündelten Briefen. Und die Menschen wühlen in einer Seelenruhe durch die Stapel, blättern Brief für Brief durch und greifen die an sie adressierten Briefe raus. Haben …

10. Dezember 2020

10. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 100 Ein gemütlicher Herbstmorgen in Griechenland. Gerd schläft bis in die Puppen, ich sitze bei Kerzenschein und Kaffee und schreibe die Weihnachtspost oder Jahresendpost oder – vielleicht, je nach Post-Tempo – Neujahrspost. Diese Ruhe beim Reisen wird nicht immer so sein, im Moment jedoch geniessen wir sie sehr. Vielleicht ist auch unser erstes Weihnachten unterwegs genau so richtig. Wir haben Zeit für uns, für unsere Lieben und merken, dass wir immer noch nicht ganz von unserem …

09. Dezember 2020

09. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 98 Stundenlang könnte ich zwischen den Olivenbäumen hin- und her wandern. Den Bauern zuschauen, beobachten, wie sie die Ernte einbringen und ihr «Gold» zur Ölmühle fahren. Das mitmachen hat uns mega Spass gemacht, nur sind unsere zarten Körper mit ihnen Laptop-Fingerchen wohl nicht für den Dauer-Ernte-Einsatz geschaffen 🙂 Und ja, auch das frische Olivenöl ist immer wieder ein Genuss. Das ist wirklich was anderes als das Bio-Öl aus dem mitteleuropäischen Supermarkt, auch wenn es die Bauern …

08. Dezember 2020

08. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 97 Ein halber Arbeitsmontag. Mitten in der Nacht stürmt es. Aber so richtig. Es blitzt und donnert. Die gesamte Wohnung ist im Sekundentakt taghell. Wir stiefeln wieder einmal, Gerd mit Stirnlampe ausgestattet, auf unseren Balkon, räumen das ganze Zeug in Sicherheit, schliessen die Holz-Läden fest zu, fühlen uns in Sicherheit. Und dann macht es recht laut «knack» – die ganze Strasse hat keinen Strom mehr. Uns erst einmal egal, wir krabbeln mit unseren nassen Füßen nochmal …

07. Dezember 2020

07. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 97 Zeit für einen Sonntagsausflug. Wir gehen, nein, wir fahren heute auf den Markt und nehmen einen etwas grösseren Umweg heim. So langsam ist es bedrückend, jeden Tag das Motorrad vor der Tür zu sehen und nicht fahren zu dürfen. Der Weg führt uns ins Nachbarstädtchen, vorbei an kilometerlangen Monokultur-Oliven-Hainen. Dennoch: wir lassen den Blick schweifen und uns den Wind um die Nase wehen. Wir kommen in ein kleines, beschauliches Hafenstädtchen. Wenn wir ehrlich sind, unterscheidet …

06. Dezember 2020

06. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 96 Reisebekanntschaften sind doch was wunderbares. Wir tauschen uns aus und lauschen den Geschichten. Diesmal sprechen wir über Reisebücher. Und glaubt mir, ich dachte, ich hätte nahezu alle deutschsprachigen Motorrad-Reisebücher gelesen. Und dann erzählt mir Barbara von einem Buch, welches mir sicher gefallen wird. Natürlich bestelle ich es mir, lade es in unser digitales Bücherregal und fange an zu lesen. Halte kurz an und denke, das muss Gerd auch lesen. Heisst also wieder einmal für uns: …

03. Dezember 2020

03. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 93 «Telefonieren heißt, seine Stimme zu Besuch schicken.» Und dann kam meine Neugier: beim Abheben des Hörers kam tatsächlich ein Freizeichen. Ob das mit meiner SIM-Karte klappt? Und: welche Telefonnummer habe ich noch im Kopf? #telefonzelle #kartentelefon #koroni

02. Dezember 2020

02. Dezember 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 92 «Ach, was!» Schon wieder ein Jahr weiter. Als wir uns kennenlernten, sagtest du zu mir, du hättest gern mal eine Herausforderung. Kannst jetzt also wirklich nicht sagen, dass ich irgendwie Kosten und Mühe gespart hätte, die Herausforderung mit mir zu arrangieren. Wenngleich es für dich eine Challenge sein könnte (zumindest sagst du das manchmal, ich weiss gar nicht richtig, warum), für mich ist es das grösste Geschenk der Welt, mit dir jeden einzelnen Tag des …

29. November 2020

29. November 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 89 Für das erste outside-Adventskerzchen ist es uns heute zu windig. Dafür bummeln wir am Morgen über den Markt, treffen immer mehr uns bekannte Menschen, lauschen den Empfehlungen «Dort gibt es die besten Mandarinen!» oder «der Kastanienhonig hier, der ist wunderbar fürs Müsli!». Wir stöbern, schauen, schwatzen und füllen unsere Taschen, gehen unseren mittlerweile obligatorischen Sonntags-Markt-Coffee-to-steh-herum (weil leider immer noch kein Restaurant-Betrieb erlaubt ist) trinken und bummeln bei heftigstem Wind und ein paar Regentropfen heim. Dort …

28. November 2020

28. November 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 88 Nachdem wir unserer Vermieterin mitgeteilt haben, dass wir wohl noch verlängern, hat sie uns doch tatsächlich einen kleinen Weihnachtsbaum in die Wohnung gestellt. Gott sei dank nicht so einen grünen Bling-Bling-Plastikbaum, sondern einen getrockneten Feigenbaum-Ast mit ein paar glitzernden Weihnachtsschönheiten. Es gibt tatsächlich ein paar Weihnachtstraditionen hier, die wir nicht kennen. Aber nun kennenlernen dürfen. Wir sind gespannt. Erst einmal genießen wir die von der Oma gebackenen Kourabiedes. Die schmecken wie Vanillekipferl ohne Vanille, mürbig …

28. November 2020

28. November 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 88 Hoffnung. «Und ich habe mich so gefreut!, sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde. Du hast dich doch gefreut – ist das nichts?» (Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach) Wir hoffen inständig, dass das ein Briefkasten ist, der noch regelmäßig geleert wird. Denn er ist nun gefüllt mit Grüßen an unsere Lieben. #weihnachtspost #hoffnung

27. November 2020

27. November 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 87 Heute gehen wir auf einen grossen Ausflug. Nehmen wir uns vor. Kurz vor 3 schaffen wir es endlich, unseren heissgeliebten Balkon zu verlassen. Wir wandern die etwa 7 Minuten bis zur Burgruine. Diese wollen wir heute einmal ganz genau besichtigen. Wir planen etwa 20 Minuten ein. Ich sag ja: grosser Ausflug. Was ich wieder einmal unterschätzt hatte: die Brekkies-Tüte in Gerds Jackentasche. Dennoch: die Burg ist wunderschön, alt, urig, fast nix mehr vorhanden ausser den …

26. November 2020

26. November 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 85 Was haben wir doch für ein Glück mit dem Wetter. Das Morgen-Workout auf dem Balkon bei strahlender Sonne, danach einen Strandspaziergang mit einer Runde SUP. Ich finde das einfach megageil, heute waren die Wellen allerdings recht gross. Und ich stelle fest: ich bin lieber Flach-Wasser-Supperin. Die Einheimischen sprechen mittlerweile von einem Traum-Herbst. So viele Tage wirkliches Strandwetter sei im November unüblich. Wir dagegen sitzen auf unserem Ausguck, starren durch unser Fernglas, zählen Boote und fragen …

25. November 2020

25. November 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 83 Wieder einmal möchte ich aufs Brett, so lange der Sommer-Herbst hier noch volle Kanne dran ist, zieht es uns an den Strand, mich aufs SUP. «Du weisst ja, wo das Brett liegt, nimm es dir einfach!», erfahre ich. Du musst einfach an der Kaktus-Kreuzung links, dann runter zum Strand. Die Kaktus-Kreuzung. Ne, is klar. Strassennamen gibt es kaum, Leute auf der Strasse zum Fragen auch nicht. Aber ist ja egal, die Kaktus-Kreuzung ist absolut eindeutig, …

23. November 2020

23. November 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 83 Wochenmarkt in Koroni. Einmal am Sonntag kommen die Bauern aus der Umgebung und bieten ihre Waren feil. Und man trifft sich hier. Da der Markt an der (im Moment leider leeren) Promenade stattfindet, stellen wir uns einfach vor, dass hier und da und dort im Normalfall gekäffelet und geschwatzt wird. Wir schlendern durch den kleinen gang, insgesamt sind es vielleicht 10 oder 12 Händler. Sie rufen und bieten lautstark eigentlich alle das Gleiche an. Für …

21. November 2020

21. November 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 80 Olivenernte. Grüne Netze werden unter die Bäume gelegt. Viele Äste abgeschnitten. Die Äste in einem Rüttler gerüttelt (was eben so ein Rüttler macht) und irgendwann viele Jutesäcke mit Oliven gefüllt. Die Säcke bringen sie dann in die Ölerei (oder wie das da heisst), die abgeernteten Äste verbrennen sie vor Ort. Frisch, nicht getrocknet. Egal, ob da gerade ein hier gestrandetes Traveler-Ehepaar auf seinem Balkon sitzt (wie eigentlich den ganzen Tag!) und im Rauch verschwindet. Aber …

19. November 2020

19. November 2020

Grosse Reise 🏍 Tag 79 Diese Orangen hier sind einfach der Hammer. Und das beste: selbst gepflückt. Haben zuvor noch nie Orangen gepflückt. Ich war eine bisschen aufgeregt, wie ein Kind vor Weihnachten. Sie sehen zwar nicht so megaschön aus, aber sie sind saftig und supersüss. Hach, wat schön. Nun muss ich nur noch warten, bis die Feigen reif sind, dann bin ich im 7. Himmel. Nebenbei bemerkt ist meine Freude an Orangen und Feigen mir allein überlassen, Gerd ist …