066 – Vereinigte Arabische Emirate – Abu Dhabi

Abu Dhabi – Ein Traum geht in Erfüllung. Auf unserer Rückreise von Thailand haben wir einen Zwischenstopp in Abu Dhabi gemacht. Und der hat sich wirklich gelohnt. Wir haben uns die Grosse Moschee angeschaut und sind bei knapp 50 Grad dann in die Wüste gefahren. Für mich ging ein Traum in Erfüllung. Einmal in meinem Leben wollte ich über die Dünen einer Wüste stapfen. Wollte der Sonne zuschauen, wie sie hinter den Sandbergen untergeht. In einem Wüstencamp den Bauchtänzerinnen zuschauen. …

Eine Postauto-Tour auf Goethes Spuren zur Rosenlaui-Schlucht

Meine Freundin Ini hat uns besucht. Und immer, wenn sie zu uns kommt, scheint die Sonne! Ich sag nur: wenn Engel reisen! Auf zur Rosenlaui-Schlucht Und so langsam fallen mir keine Ausflüge mehr ein, welche wir machen könnten. Wandern ist nicht so ihr Ding, also habe ich eine Postauto-Tour gefunden. Durch wunderschöneNatur. Wir sind von uns daheim bis Grindelwald gefahren, dort in die Postauto-Linie umgestiegen, welche nach Meiringen zur Aare-Schlucht fährt. Einmal durch ganz Grindelwald, hoch zur Grossen Scheidegg und …

065 – Thailand – Unser Fazit von 2 Wochen Koh Samui

Unser Fazit von 2 Wochen Koh Samui Wir nehmen dich in dieser Folge noch einmal mit nach Koh Samui. Wir fazitieren (kann man das so sagen?) und überlegen, was gut und was nicht so toll war. Alles in allem waren unsere Erholungsferien wunderschön, Koh Samui hat uns super gefallen und wenn wir jetzt, ein paar tage später, all die Bilder anschauen, sind wir immer noch begeistert. Und froh, ein paar tage Auszeit dort genommen haben. Aber hör selbst! Liebe Grüsse …

064 – Thailand – Marine National Park, ein Traum von Meer & Sonne

Der schönste Ferientag: Eine Bootstour zum Marine Nationalpark. Wir sind mit einer alten Dschunke über den Golf von Thailand geschippert und haben den Marine Nationalpark angeschaut. das ist eine Ansammlung von kleinen und grösseren Inseln – umgeben von klarem Wasser, unfassbar grosser Schönheit und einer faszinierenden Unterwasserwelt.  Die Tour haben wir über Philipp von Feel Travel gebucht, durchgeführt wurde sie von Ron und seinen Leuten von www.kohsamuiboatcharter.com Der Service war absolut top, die Crew genial und die Tour traumhaft. Wir waren …

063 – Thailand – Interview mit Philipp von Feel Travel Samui

Interview mit Philipp von Feel Travel Samui in Thailand Philipp hat uns zwei Touren empfohlen und auch gebucht. Ausserdem konnten wir von ihm sehr viel über Koh Samui lernen. Und spontan hat er unserer Anfrage für ein Interview zugesagt und hier ist es nun: unser erstes Interview auf Leben-Pur. Unterwegs! Yes!  Wir sind aufgeregt gewesen, haben uns hunderte Fragen vorher ausgedacht und dann ist es ein ganz entspanntes Gespräch geworden. So wie uns der Schnabel gewachsen ist. Ganz so, wie …

062 – Thailand – Mit dem Roller über die traumhaft schöne und ruhige Insel Koh Phangan

Ein Tagesausflug auf die Nachbarinsel Koh Phangan, Sonne, Roller, Strand und einfach pures Glück Sabine und Yvonne berichteten mit strahlenden Augen von der kleinen Nachbarinsel Koh Phangan. Wie schön es dort sei. Wie ruhig. Um wieviel entspannter das Rollerfahren dort sein im Vergleich zu Samui. Also mussten wir dorthin.  Im Reiseführer las ich dann noch etwas von Hippie-Insel, Yoga und Meditation und schon war ich Feuer und Flamme. Also, am Morgen halb 8 ging es los und wir entdeckten auf …

061 – Thailand – Roller mieten und einmal fast über die Berge

Mit dem Roller einmal (fast) über die Berge und durch den Dschungel von Koh Samui Die Idee war, dass wir kreuz und quer mit dem Roller über die Insel fahren. Ruhige, abgelegene Strassen nehmen. In den Dschungel fahren und dann die Wasserfälle anschauen gehen. Vielleicht auch darin baden. Aber es kam ganz anders. Und wie es dann doch noch ein sehr chilliger Tag wurde, erfahrt ihr in dieser Podcastfolge.  Rollerverleih: Marko und hier noch sein Facebook Café mit den süssen Katzen …

060 – Thailand – Einmal rund um Koh Samui

Unsere Rund-Tour um Koh Samui. Ein erster Überblick. Nachdem wir die ersten beiden Tage eigentlich nur geschlafen und am Strand die Sonne und das Meer genossen haben ging es am 3. Thailand-Tag dann einmal rund um die Insel Koh Samui. Wir sind mit ein paar anderen Neugierigen und Mister “M” rund um die Insel gefahren, haben so ziemlich alle Highlights der Insel besucht und uns mal einen groben Überblick verschafft.  Die Tour wurde von Philipp von Feel Travel organisiert, den …

059 – Thailand – Unsere Anreise mit Etihad über Abu Dhabi und Bangkok nach Koh Samui

Wir starteten mit 4 Minuten Verspätung nach Thailand… … und kamen pünktlich in Samui, einer kleinen Insel im Golf von Thailand, an! Der Flug war nicht wahnsinnig spektakulär. Dennoch gibt es einiges zu berichten. Gerd und ich berichten wieder gemeinsam. Besonders die Sorge, dass wir in Bangkok nur 1 Stunde und 5 MInuten zum Umsteigen hatten war Grund genug, alle Pläne einmal umzuwerfen, neue Pläne zu schmieden und schlussendlich in vollem Vertrauen doch noch absolut pünktlich anzukommen. Aber hört selber!

Gedanken – Spanien – Verbindung zu meinem Schatz

Verbindung zu meinem Schatz Im Nachhinein betrachtet waren das, auch wenn wir nie vergleichen wollen, unsere schönsten Ferien. Wir waren sehr ausgeglichen, sehr harmonisch, wir konnten lachen, haben unfassbar schöne Dinge erlebt, grossartige Natur und Architektur gesehen und alles in allem hatten wir eine traumhafte Zeit. Unser Ziel, Low-Budget zu leben, haben wir nicht ganz so geschafft. Wir haben für die gesamte 24 Tage etwa  CHF 3300.– ausgegeben, das liegt weit über unserem Ziel, mit CHF 80.– pro Tag auszukommen. …

Spanien – Über oder durch den Gotthard?

Über oder durch den Gotthard? Wenngleich wir tolle Betten hatten, konnten wir nicht so richtig gut schlafen. Vielleicht lag es an den Zügen, die bis spät abends noch an unserer Jugi vorbeigerauscht sind. Wer weiss. Oder an den vollen Bäuchen, welche erst einmal verdauen mussten. Wir frühstücken in der Jugi, das war sogar inklusive, und dann geht es los in Richtung Luzern. Kurz überlegen wir ob wir durch oder über den Gotthard fahren. Schnell ist jedoch klar, dass über den Gotthard …

Spanien – Espresso und Lemon Soda

Espresso und Lemon Soda Wir schlafen eigentlich gut, sind dennoch nicht so richtig wach am Morgen. Die Durchsage der Dame in etwa 6 Sprachen geht mir gehörig auf den Wecker. Erst erzählt sie, wo überall die Cafés offen sind und ab wann. Und dann geht sie Parkdeck für Parkdeck durch, wer sich wo und wann einfinden muss, damit eine reibungslose Ausfahrt gewährleistet ist. Ich vermute das alles wird in englisch, spanisch, französisch, italienisch, etwas in deutsch, auf jeden Fall noch …

Spanien – Abschied leicht gemacht

Abschied leicht gemacht Mañana, mañana. Das spanische 9 Uhr ist noch längst nicht unser 9 Uhr. Wir haben rasch gepackt und verlassen kommentarlos das Hostel. Und nun noch ab zum Vegi-Restaurant, wir stehen wie schon so oft vor verschlossener Tür, es ist ja auch erst halb 10. Gegenüber gibt es auch Espresso, dann eben da. Ein wenig später öffnet es dann und wir essen die vegetarische und vegane Version vom English Breakfast mit Bohnen und keinem Speck. Schmeckt prima und …

Spanien – Zu viel Gaudí in Barcelona

Zu viel Gaudí in Barcelona Scheinbar haben sich alle Hunde der Region um etwa halb 7 zu einem guten-morgen-liebe-rambla-bellen verabredet und führen das hochmotiviert durch. Ich erwache bei geöffnetem Fenster und dem Hundegebell der Hunde im Innenhof. Na wenn schon wach, dann kann auch Gerd geweckt werden. Wir machen uns auf den Weg in die Stadt. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass unser Hostel weder Frühstück anbietet noch über einen Frühstücksraum verfügt. Auf dem grossen, überdachten Mercat schlendern wir zwischen …

Spanien – Gaudí und Taschendiebe

Gaudí und Taschendiebe Mein Mann hat mich geweckt mit der Information, dass die Nachbarn unser Frühstück schon parat haben. Jean-Jacques hatte uns am Vorabend versprochen, für uns Kaffee zu machen. Aber dass es ein komplettes Frühstück werden würde, haben wir nicht gedacht. Innerhalb von ein paar Minuten ist unser Zeug in den Motorradtaschen verstaut und wir sind parat für unser Abschiedsfrühstück. Es ist so süss, es gibt Früchte, Kaffee, Säfte, Tee und schon fertig getoasteter Toast. Dazu Konfitüre und Butter. …

Spanien – Nur Wanderschuhe sonst nichts

Nur Wanderschuhe sonst nichts Die Nacht war unruhig. Sehr warm. Die Nachbarn laut. Und die 24822 Mücken in unserem Zelt hungrig. Ich habe sie aber alle ausreichend mit Nahrung versorgt. Bis es mir um 7 dann gereicht hat. Überall habe ich mich gekratzt. Und ich habe unter der Decke, die mich eigentlich vor den Biestern schützen sollte, geschwitzt und ich hatte wirklich keine Lust mehr auf den ganzen Scheiss. Ich also schnell aufs WC, danach wollte ich dann raus. Nur …

Spanien – Sonnenbaden und Siesta

Sonnenbaden und Siesta Wir haben wunderbar geschlafen und wollen nun frühstücken. Ich gehe mal in den Supermarkt, 1 Minute entfernt, und kaufe ein. Da wir nun einen Tag länger bleiben, muss ich nicht auf das Gepäck schauen und gönne uns ein Glas Konfitüre und ein paar Früchte. Heute Abend wollen wir den Linseneintopf machen. Die Linsen fahren wir nun schon durch ganz Spanien spazieren und ich lerne heute, dass Linsen nicht so toll sind für unterwegs. Denn, wenn man nur …

Spanien – Wir bekommen nicht genug vom FKK – oder zu wenig?

Wir bekommen nicht genug vom FKK – oder zu wenig? Wir werden von den Geräuschen der Natur geweckt. Die ersten Vögel machen Musik und die Sonne kraucht hinter den Bergen etwas hervor. Noch scheint sie nicht, erhellt aber den Platz. Halb 8 stehen wir auf, machen eine klitzekleine Katzenwäsche und bauen unser Zelt ab und Felix wird gesattelt. Kurz nach 8 sitzen wir auf unserem Moto und fahren in den Sonnenaufgang. Es sieht wunderschön aus, die Berge liegen noch etwas …

Spanien – Entspannung für Po und Seele

Entspannung für Po und Seele Ich habe noch nie so gut geschlafen. Nachts musste ich zwar einmal raus, aber ansonsten war die Nacht wunderbar. Eigentlich wollte ich den Sonnenaufgang beobachten. Dann habe ich mir aber meinen Schatz angeschaut und mich an ihn gekuschelt. Er hat dann zurückgekuschelt und später sind wir dann noch einmal eingeschlafen, bis unser Zelt einer Sauna glich. Während unser Zelt nämlich am Abend in einem schönen Sonnenuntergang im Schatten stand, merkten wir erst heute morgen, dass …

Spanien – Volle Montur auf dem Motorrad, ohne Montur auf dem Campingplatz

Volle Montur auf dem Motorrad, ohne Montur auf dem Campingplatz Die Nacht schlafen wir weniger gut. Irgendwie ist der Campingplatz zwar gut, aber irgendwie auch zu clean, zu wenig charmant. Das einzige coole, was wir noch nie hatten, war pro Parzelle ein eigenes Bad, welches sogar noch abschliessbar ist. Ich muss also nachts nicht über den Camping tapern, sondern kann einfach in unser eigenes WC gehen. Wir frühstücken, machen währenddessen noch eine Wäsche und packen unser Zeug zusammen. Ich schau …

Spanien – Wir haben Rücken, Po und Beine

Wir haben Rücken, Po und Beine So langsam komme ich in das Gefühl, Strecke zu machen. Mit dem Motorrad durch die Natur zu fahren. Die Berge zu bewundern, die Seen anzuschauen und einfach nur sein. Während ich so dahin getragen werde von unserem Felix. Am Morgen erwachen wir und entgegen unserer sonstigen Routine gehen wir erst einmal ausgiebig frühstücken. Tostados und Espresso, was sonst… Das Camping-Café ist wirklich süss, überdacht mit etwas Sonne dabei. Wir sitzen zwischen jungen Familien und einer …

Spanien – Sind wir noch in Spanien? Regen und kalte Hände

Sind wir noch in Spanien? Regen und kalte Hände Wir stehen früh auf, ja schon um 8 und sind kurz nach 8 ausgecheckt. Unser Felix wartet schon unten auf uns, er hatte ja jetzt 2 Tage Ruhe und so konnten sich seine Räder, die Kette und alles etwas erholen. So wie er da so steht, sieht er sehr glücklich aus und freut sich auf einen schönen langen Ritt durch España. Wir satteln ihn mit allem, was wir so haben und …

Spanien – 20 Jahre und cool dank Motorrad

20 Jahre und cool dank Motorrad Wir schlafen lange und sind schön ausgeruht. Da das Frühstück auf der Dachterasse inklusive ist, machen wir uns auf und gehen hoch. Oben stellen wir fest, dass die Hostel-Frühstücke wirklich nicht so richtig unseren Ansprüchen entsprechen. Wenngleich wir schon die Ansprüche sehr runtergeschraubt haben, ist wabbeliger Toast und Konfitüre in Alu verpackt nicht unseres. Obst und dergleichen fehlt komplett. Frische Säfte auch. Ich nehme mir vor, wieder im Supermarkt Obst zu kaufen und dieses …

Spanien – Wie “kurz hinlegen” zur Siesta wird

Wie “kurz hinlegen” zur Siesta wird Wir haben nun nicht mehr über 30 Grad, sondern ganz ganz wenig drunter. Unser Zelt steht zwar im Schatten aber dennoch macht der Abbau uns zu schaffen. Diese Wärme ist schon extrem. Wenn doch nur schon der Pool auf hätte. Aber dieser macht erst um 11 auf und da wollen wir schon weg sein in Richtung Sevilla. Sevilla soll für die nächsten 2 Tage unser Zuhause sein. Man sagt, es sei die heisseste Stadt Europas. Da …

Spanien – Hitze und Mohnblumen als Andenken

Hitze und Mohnblumen als Andenken Den Tipp, dass man sehr früh aufstehen muss für Alhambra Tickets hat leider auch mein Bett-Nachbar erhalten. Halb 6 klingelt sein Wecker und alle im Zimmer sind wach. Er steht auf. Macht sich auf den Weg, ich versuche noch etwas zu schlafen. Halb 8 bin ich dann aber auch soweit, dass ich kapiere, dass es nicht mehr nutzt, einschlafen zu wollen. Also ab in die Dusche. Das gute in Hostels ist, dass man so früh …

Spanien – Wie viele Eindrücke passen in 24 Stunden?

Wie viele Eindrücke passen in 24 Stunden? Wir wollen früh aufstehen, ab 6 Uhr kann man anstehen für Alhambra Tickets. Halb 10 werden wir wach. Unser Hostelleben verlottert uns. Die jungen Dinger gehen spät ins Bett und schlafen lang. Wir nun auch. Um 10 sitzen wir gemütlich beim Frühstück für 3 Euro. Toast. Kaffee. Müsli und komischer Saft. Es ist gemütlich. Sehr sogar. Menschen aus aller Welt sind hier. Es wird in aller Herren Länder Sprache gesprochen. Hier werden Mails …

Spanien – Frische 24° Celsius für einen Moment

Frische 24° Celsius für einen Moment Unser Plan ist ja jeweils, frühmorgens loszufahren. Aber so langsam holt uns der spanische Rhythmus ein und wir werden immer später wach. Diesmal erwache ich um 8(!) und wir beginnen zu packen. Kurz vor 9 sind wir schon on the Road, inklusive  Frühstückchen. Heute ist das Ziel Granada. Aber erst einmal mein persönliches Highlight. Die Fahrt über die Sierra Nevada. Das ist das Gebirge im Süden von Spanien, es beherbergt sogar ein Skigebiet. Das …

Spanien – Was kurze Nächte für Vorteile haben

Was kurze Nächte für Vorteile haben Die Nacht war traumhaft, die Franzosen neben uns kannten sich scheinbar mit ihrem neuen Wohnmobil nicht so gut aus und haben, warum auch immer, die Alarmanlage angelassen. Und bei jeder Bewegung ging dann der Alarm an. Das erste Mal gegen ein Uhr, weiter gegen 6 am Morgen. Die Nacht lag ich also wach, da ich um 1 das Gefühl hatte, ausgeschlafen zu sein. Als ich dann um 4 langsam wieder einschlummerte, war alles wieder …

Spanien – Lächelndes Nichtstun

Lächelndes Nichtstun Ich erwache halb 7. Ich bin ausgeschlafen. Habe etwas komisches geträumt, erinnere mich aber nicht. Ich gehe schnell aufs WC. Das muss ich immer als erstes tun, stelle fest, dass ich es sehr angenehm finde, dass der Camping Platz nicht so gross ist und die Luft schon schön warm ist. So kann ich im Nachthemdchen über den Platz gehen. Ich überlege, was ich mache. Gehe ich vor ins Café und schreibe Tagebuch? Oder lege ich mich mit meiner …

Spanien – Schockfahrt von Valencia nach Alicante

Schockfahrt von Valencia nach Alicante Aufwachen im Hostel. Wir haben sehr gut geschlafen, alle im Zimmer waren sehr leise und ich konnte sehr gut schlafen. Witziger weise habe ich das erste Mal auf der Reise in einem richtigen Bett geschlafen und habe prompt Rückenschmerzen. Aber egal, wir packen leise unsere Sachen und schleichen aus dem Zimmer. Um 8 soll es Frühstück geben, für 2,50€ pro Person. Wir, typisch Schweizer Pünktlichkeit, sitzen Viertel vor 8 mit komplett gepackten Sachen im socializing-Kitchen-room …