074 - Wandern im Bündnerland im Naturpark Beverin

074 – Wandern im Bündnerland im Naturpark Beverin

Mit der Freundin nach Graubünden. Oder wie ich jetzt weiss: ins Bündnerland. Eine Sommer-Reise wie im Märchen. Ich bin mit meiner Freundin nach Graubünden, genauer gesagt ins Bündnerland, gefahren, um 3 Tage durch die Berge zu stapfen. Was für eine Freude!    Und nun! Lass es dir gut gehen und …

Jul 30, 2017 @ 22:24

Das ist das einzige Bild von der Rheinschlucht. Irgendwie hatte ich während der Tour der Rheinschlucht entlang die Kamera schön verpackt. Mit viel Phantasie kann man den Rhein da unten sehen. Aber: sehr sehr schön dort 🏔 #Rheinschlucht Wo? Hier: Rheinschlucht

Jul 30, 2017 @ 13:36

Die Fahrt durch die Rheinschlucht war sooo wunderschön, dass ich vergessen habe zu fotografieren 🤳Dafür hab ich mich wieder dran erinnert, als wir über Chur, Bad Ragatz (nur Golfspieler unterwegs…) und Flums an einer traumhaften Bergkulisse entlang fahren. 🏔 #flums Wo? Hier: Flums, Switzerland

Jul 29, 2017 @ 13:01

Einmal im Jahr muss es wohl der Sustenpass sein 🏍 Vor einem Monat hätte ich ihn fast zu Fuss „genommen“, nun eben mit dem Töff. Und: hunderte andere auch Aber einfach nur schön, diese Berge 🏔 Besonders die Gadmer Dolomiten, welche wir passierten. Warum die aber Dolomiten heissen weiss ich …

Jul 27, 2017 @ 17:08

Oben im Nebel den Weg nicht gefunden. Einfach der Nase nach gelaufen. Verlaufen. Unten (anderes unten als geplant) angekommen. Und dort gesehen, dass der Wanderweg gesperrt ist. (Klebeband drüber) #abenteuerlust #zuvielgequatscht #abertrotzdemlustig #schweizerwanderwege Wo? Hier: Allières

Jul 27, 2017 @ 07:42

Also in der Gegend um Montreux kann man auch in den Sommerferien wandern ohne einen einzigen Menschen zu treffen. Vielleicht würde ich nächstes Mal eine Karte und einen Kompass einstecken. Und jemanden, der damit umgehen kann #montreux #rochersdenaye Wo? Hier: Rochers de Naye

Jul 27, 2017 @ 07:34

Nebel. Moos. Und wieder einmal Wasserfälle. So lässt es sich wandern. Allerdings hatten wir einen kleinen Rundweg geplant und rausgekommen ist eine 5stündige Wanderung, über 1000 Höhenmeter, rutschige, schlammige Bergab-Passagen (natürlich ohne Stöcke, wir machen ja nur was kleines…) und einige ungeplante Pausen auf dem Po. Im Matsch natürlich Aber …