Tunesien – Douz: einmal Neustart bitte

Tunesien – Douz: einmal Neustart bitte

Halb sechs weckt mit der Muezzin, ab 6 Uhr rattern die Knatter-Roller durch die Stadt und damit an uns vorbei. City-nah ist nicht immer eine tolle Idee.

Ich zücke mein Handy und schreibe einem Bekannten aus einer Tunesien-Reisegruppe einen Hilferuf. Wie ist euer Campingplatz? Hat es dort noch Platz? Ist es ruhig dort? (Freistehen während des Festivals ist schier unmöglich, deshalb die Camping-Variante.)

Minuten später packen wir und düsen noch vor dem ersten Kaffee raus aus der Stadt, denn die Nachricht kommt prompt: «Ja, absolute Stille, viel Platz und ihr seid für 1-2 Euro mit dem Taxi dennoch in Douz».

Als wir im nahezu leeren «Camp Cinderella» ankommen, werden wir schon erwartet und aufs herzlichste begrüsst! Wir suchen uns einen schönen Platz etwas abseits, frühstücken und machen an diesem Tag genau: nichts! Schlaf nachholen und Nerven glätten ist angesagt. 

Gut, dass das Festival mehrere Tage geht und täglich ein ähnliches Programm stattfindet. Ganz nach dem Motto «morgen ist auch noch ein Tag» verbummeln wir die Zeit. Schliesslich haben wir Weihnachts-Urlaub, beide bis zum 9. Januar. Solange Ferien hatten wir seit Start unserer Reise vor etwa 850 Tagen nicht.

Vor unserem Camp (wir hatten das grosse Bedürfnis, an Weihnachten nicht ganz allein zu sein, falls die grosse Sentimentalität ihre Fangarme über uns ausbreitet) bekommen wir bei zwei Berberinnen frisch gebackenes Brot mit scharfer Füllung. Yummi, sooo lecker! Falls wir zuvor uns über die Hygiene-Vorschriften Gedanken gemacht hätten (was wir eigentlich eh nie tun) merken wir, dass bei der Schärfe kein einziger Keim eine Chance hätte. Unsere Gedärme sind damit also auch gleich mal geputzt.

Bei romantischer Abendsonne erkraxeln wir die ersten Dünen direkt vor unserer Tür und am Abend geniessen wir ein Berber-Abendessen mit neuen Reisebekanntschaften. 

Manchmal ist es doch ganz schön, an einem Ort mit Gleichgesinnten zu sein. Hier die Familie, die ihre Kinder selbst beschult und schon seit über einem Jahr «on the Road» ist, dort die Top-Speakerin, die sich zweimal im Jahr eine 4-wöchige Auszeit nimmt. Wir nehmen uns Zeit für wunderschöne Gespräche mit dem Paar, welches ihre Firma verkauft hat und nun auf Open-End-Reise ist. 

Ich versorge das junge ungarische Pärchen, das mich mit Kartoffeln beschenkt hatte, mit Propolis, homöopathischen Mitteln und hochdosiertem Vitamin C (und zu guter Letzt mit unserem letzten Honig), weil es sie voll erwischt hat und sie ebenso wie wir nicht so auf schulmedizinisches Zeug stehen. 

Wir verleihen auf unbestimmte Zeit einen unserer wintertauglichen Schlafsäcke an den Motorradfahrer, der bitterlich friert in wüsten-kalten Nächten. Endlich findet der Schlafsack mal eine richtige Aufgabe.

Und ja, wir wundern uns auch über die Aussteiger, die seit 9 Jahren unterwegs sind und in ihrem Expeditionsmobil mehr «Zeug» haben, als wir jemals in einem Haus oder in unseren Wohnungen hatten.

Wir lernen von einer online-Koch-Trainerin die besten Rezepte mit Datteln und erfahren alles über Resteverwertung und gesunder Ernährung (das jedoch scheitert bei uns etwas an der Umsetzung und unserer Naschsucht).

Und das Schönste ist: Jeder und jede lebt ihr Leben so, dass es für ihn oder sie passt. Und wir? Mittendrin und glücklich.

leben pur 221223 11 18 001

leben pur 221223 11 48 002

leben pur 221223 16 55 011

leben pur 221225 15 41 001

leben pur 221223 13 24 031

leben pur 221223 16 48 008

leben pur 221223 16 49 009

leben pur 221223 16 45 006

leben pur 221223 16 46 007

leben pur 221223 16 44 004

leben pur 221225 15 41 002

leben pur 221223 16 50 010

leben pur 221223 16 44 005

leben pur 221225 15 42 003


Merci fürs «Mitreisen»

Wir reisen in diesen Wochen durch Iran. Möglicherweise werden wir Beiträge nicht oder verspätet schreiben. Wir müssen erst einmal schauen, ob wir genügend Internet oder Empfang haben und ob es für uns passt, aus dem Land zu veröffentlichen. Und ob wir es überhaupt schaffen, all die fantastischen Eindrücke zeitig zu notieren.

Du denkst, unsere Reiseerlebnisse könnten auch andere interessieren? Dann kannst du den Beitrag ruhig teilen. Per E-Mail oder wie du das auch immer möchtest.

Ausserdem kannst du, falls du es noch nicht getan hast, unseren Newsletter abonnieren. Hier bekommst du immer, wenn wir etwas Neues veröffentlichen oder einmal die Woche freitags alle unsere Erlebnisse in deine Mailbox: leben-pur.ch/newsletter

Wir freuen uns auch sehr über deine Ansichten, deine Tipps oder deine Fragen. Kommentiere doch einfach auf den Beitrag!

 

Teilen:
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest

2 Kommentare
Älteste
Neuestes Meistgewählt
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Rachel
Rachel
1 Jahr zuvor

Geniesst euren Urlaub. 😉👍

de_DE