02. Juni 2021

02. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 270
Wir machen es uns für zwei Tage in Sozopol gemütlich. Sozopol gehört zu den ältesten Städten Bulgariens und das Beste daran: die Altstadt ist in einem wunderschön Zustand.

Das (Alt-)Städtchen selbst liegt auf einer Halbinsel und rundum schlagen die Wellen das blaue Wasser an die Felsen. Historisch gesehen kann man hier Tage verbringen, überall gibt es Ausgrabungsstätten, die wieder einmal gekonnt in das Stadtbild integriert werden. (Oder eher: die Stadt wurde gut drumherum gebaut)

Von fast jedem Café oder Restaurant sehen wir entweder eine uralte kleine Kirche oder eben «alte Steine», wie wir immer sagen. Die Häuser sind hier aus Stein, die zweite Etage mit einem Holzaufbau. Man kann wunderbar schlendern, kleine Läden wollen uns verführen (wir haben aber unser Gepäck im Blick und wir kaufen tatsächlich nur zwei klitzekleine Glitzer-Börsen, eines für Kathi, eines für uns) und schon am ersten Abend haben wir ein Stamm-Resti, welches wir nun allabendlich aufsuchen werden. Warum auch flexibel, wenn das erste schon gut ist?

Sozopol hat für uns alle was: für mich Geschichte, für Kathi und Gerd ausreichend Katzen und für uns alle, schon ganz früh am Morgen, den Lärm der Möwen. Da loben wir uns die Möwen an der Ostsee, die machen nicht so einen Krach!

#sozopol #Katzenliebe #ZimmermitAussicht #alteSteine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.