10. August 2022

grosse reise 🇮🇪 tag 703 ein tal weiter das kleine einkaufskoerbchen ist im dorf mini markt gef

Grosse Reise 🇮🇪 Tag 703
Ein Tal weiter, das kleine Einkaufskörbchen ist im Dorf-Mini-Markt gefüllt und wir müssen nicht mehr hungern, finden wir am Fluss einen weiteren ruhigen Platz.

Am Abend geht die Sonne spektakulär unter, der Bach plätschert vor sich hin und nach einer Wanderung ist auch schon hier der Tag vorbei.

Wie schon eine Weile pflücke ich ein paar Blümchen für unseren fahrenden Garten. Hier lerne ich ganz neue Blumen kennen. Dank Google-Lens weiss ich nun auch, wie sie heissen. Was google-Lens jedoch nicht auf Anhieb verrät, ist, dass viele der wunderschön blühenden und flach wachsenden Gestrüppe fiese stachelige Mistdinger sind. Mit zerstochenen Beinen und Armen komme ich dann zurück, in der Hand eine jämmerliche Auswahl. Hier sei schon mal vorgegriffen: das wird sich ändern, denn Irlands Strassen-Mauern sind die reinsten Blumenbeete und sorgen für die besten Sträusse seit Beginn unserer Reise.

Wir beobachten unsere ersten irischen Rehe. Lassen uns von Vögeln in den Schlaf zwitschern. Und auch von ihnen wecken, denn die sind recht laut. Dass wir heute ausschlafen könnten scheint ihnen absolut egal zu sein.

Nach einem gemütlichem Frühstück geht es weiter, kreuz und quer durch die Wicklows. Hier ein kleiner Stopp, eine kleine Runde, dort ein Steinkreis. Das wechselhafte Wetter beschert uns – wir kennen es bereits – Miniwanderungen. Aber da die Temperaturen hier deutlich angenehmer sind, geniessen wir jede Minute!

#WicklowMountains

 

 


Danke fürs Lesen unserer Reise-Erinnerungen.
Du denkst, das könnte auch andere interessieren? Dann kannst du den Beitrag ruhig teilen. Per E-Mail oder wie du das auch immer möchtest.

Ausserdem kannst du, falls du es noch nicht getan hast, unseren Newsletter abonnieren. Hier bekommst du immer, wenn wir etwas Neues veröffentlichen oder einmal die Woche freitags alle unsere Erlebnisse in deine Mailbox: leben-pur.ch/newsletter

Wir freuen uns auch sehr über deine Ansichten, deine Tipps oder deine Fragen. Kommentiere doch einfach auf den Beitrag!

Liebe Grüsse – Heike & Gerd

Teilen:

2 Kommentare

  1. Barbara Mauersberger
    10. August 2022 / 13:12

    Welch wunderbare Landschaft!!!!
    Habt ihr rausgefunden was es mit den Bändern an dem Baum auf sich hat?
    Liebste Grüße euch beiden aus Petershagen 😍

    • Heike Burch
      Autor
      14. August 2022 / 22:54

      Ja, haben wir. Warte, ich such es gleich mal raus…

      Zitat: „“ Eine der häufigsten Praktiken bestand darin, nach dem Waschen, Baden oder Trinken aus dem Brunnen einen Stoffstreifen – einen Clootie – an den heiligen Baum zu binden. Die keltischen Iren glaubten, dass diese Praxis Krankheiten in das zurückgelassene Tuch treibt. An einigen Stellen wurde eine Münze als Opfergabe in den Brunnen geworfen. Dieser Brauch wurde bis heute beigehalten. Vielerorts sieht man an den Ästen von Bäumen rund um die Quelle oder den Brunnen Taschentücher, Socken oder andere Kleidungsstücke.”

      MERIAN Reiseführer Irland mit Nordirland.

      Liebe Grüsse, liebe Babsi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert