grosse reise 🇩🇰 tag 573574 kopfsteingepflasterte wege bunte haeuser kanaele voller romantische

13. April 2022

Grosse Reise 🇩🇰 Tag 573/574
Kopfsteingepflasterte Wege, bunte Häuser, Kanäle voller romantischer Hausboote und immer wieder die vielen Velo-Wege. Tausende Fahrrad-Fahrende umkürvelen uns, wenn wir wiedermal begeistert und verträumt auf deren Wegen stehen bleiben.

Statt in eines der vielen Museen zu gehen zieht es uns nach draussen, auf die Strasse, in die Cafés. Kopenhagen fühlt sich überraschend leise und gemütlich an. Kaum Autoverkehr, hier mal ein Lieferwagen, dort mal ein Taxi.

Wir beobachten die vielen Familien, die vom Familienvater im voran-montierten Velo-Lade-Kasten durch die Stadt gefahren werden. Ich blicke kurz rüber zu meinem Liebsten und sein Blick sagt eindeutig «Nein, denk gar nicht erst daran!» Nagut, gehen wir eben weiter zu Fuss.

Nach einem gemütlichen Abendessen bummeln wir noch einmal durch die Freistadt Christiania. Unsere derzeitige Lieblings-Vorlese-App Gigi erzählt ausführlich über die alternative Wohnsiedlung, welche von Dänemark als autonome Gemeinde «geduldet» ist. Was genau das heisst, erfahren wir nicht.

Die Spielplätze der Kinder sind hier für Erwachsene verboten (keine «Kevin, pass auf!»-Rufe) und Autos gibt es hier auch nicht. Die Häuser sind verwinkelt und eher einfach gebaut. Die Architektur sieht aus, als wenn sie ohne Architekt auskommt. Die Natur schmückt die Fassaden mehr als Farbe.

Wenn Kopenhagen schon hyggelig ist, Christiania ist es noch einmal mehr. Auch wenn wir lernen, dass hyggelig die Steigerung von Gemütlichkeit sei und hyggelig eben nicht noch einmal steigerbar ist.

Und ja, Christiana hat auch andere Seiten, von denen wir erfahren. Aber wir müssen ja nicht alles mitmachen. So schauen wir uns Pippi-Langstumpf-gemäss nur die guten Seiten an und machen uns unsere Welt, wie sie uns gefällt.

#kopenhagen #hygge #christiana

https://www.instagram.com/p/CcRvdm7qfy5/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.