13. Mai 2021

13. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 252
Wir gönnen uns nach so viel Natur einfach mal ein paar Tage Stadtleben. Und dazu eignet sich Plovdiv ganz hervorragend. Plovdiv liegt zwischen Rhodopen und Balkan in einem Tal.

Neben vielen spannenden Dingen hat Plovdiv vor allem eines: Buzzwort-kräftige Marketing-Texter und -Texterinnen!

❣️ Das ist Plovdiv – uralt und ewig, Magie und Realität
❣️ Die Perle Bulgariens
❣️ Die älteste Stadt Europas
❣️ Ein belebendes Nachtleben zwischen jahrtausendealten Ruinen
❣️ Romantische Altstadt mit farbenfrohen und knarrenden Villen aus dem 19. Jahrhundert
❣️ Kulturhauptstadt Europas 2019
❣️ Plovdiv hat eine moderne Aussicht und alte Atmosphäre
❣️ Platz 3 der «Top 10 der schönsten antiken Städte in der Welt»

Und was sollen wir sagen? Wir sind einverstanden, mit jedem einzelnen Satz!

Wir selbst sind ein paar Tage abgetaucht. Haben mal richtig ausgeschlafen, uns durch die lebhafte Altstadt (volle und wunderschöne Strassen-Cafés!) treiben lassen. Wir sind durch den Tsar-Simeon-Garten lustgewandelt, der vor etwa 130 Jahren von einem Schweizer angelegt wurde und uns an den Central Park mit seiner Lebendigkeit erinnert. Geschwungene Wege, viel Grün, noch mehr Schatten und überall Brunnen. Zwischendurch rollschuhfahrende Kids, stark frequentierte Spielplätze (eine Freude für unsere Herzen) und Kasperle-Theater für die Kleinsten.

Das prächtige Amphitheater aus dem 2. Jahrhundert n. Chr wird tatsächlich heute noch für Aufführungen genutzt, die Ausgrabungsstätten hier sind absolut clever in die Stadt integriert und man kann sogar, ganz anders als in Rom, zwischen den Ruinen hindurch scharwenzeln. Museen gibt es eine Menge, besonders das Ethnologische Museum hat uns fasziniert.

Auch wunderschön ist die Handwerker-Gasse, hier wird noch altes Handwerk gezeigt und wir kommen schnell ins Gespräch mit Weberinnen, Filzerinnen und Kunst-Schreinern.

Die Werbetexter haben Recht! Es ist eine oder vielleicht sogar die Perle Bulgariens!

#plovdiv #inLove #einpaarTageStadtleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.