19. Juni 2021

19. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 286
Wir sind ohne Malou nach İstanbul gefahren. Was wollen wir auch zu dritt (unser Sohn besucht uns hier) auf nur einem Motorrad?

Wir kommen mit der Fähre an, nehmen uns ein Taxi. Schliesslich wollen wir erst einmal unser Gepäck zu unserer Unterkunft bringen.

Der Taxifahrer lotst uns erst an der Taxi-Warteschlange vorbei, schlängelt sich von einem Bürgersteig-Parkplatz auch an allen Taxis vorbei und dann geht sie los, die Roller-Coaster-Fahrt durch İstanbul.

Die Gurte zum Anschnallen sind defekt, die Stossstange am Auto nur noch halb vorhanden. Der Blick des Taxifahrers hatte etwas diabolisches (im Nachhinein beurteilt). Hätte uns das Sorgen machen müssen?

Der Taxifahrer: ein Unikum! Freihändig fahren scheint seine Kernkompetenz zu sein, in einer Hand rollt ständig seine Gebetskette, beide Hände braucht er für die Unterhaltung mit uns. Er schaut uns an, nein, nicht durch den Spiegel. Er dreht sich um, den Strassenverkehr scheint er zu fühlen. Augen braucht er dafür nicht.

Wir erfahren, dass wir in einer Fast-25-Millionenstadt gelandet sind, dass die Türken im vergangenen EM-Spiel Schlafmützen gewesen seien und wenn im Strassenverkehr laut gehupt wird, drücken sie damit ihre Liebe aus. «I love you» heisst das, wenn sich Taxifahrer anhupen. Was für eine liebevolle Stadt!

Dass aus drei Fahrspuren fünf gemacht werden, plötzlich zwischen den Autos (1 cm Platz zwischen den jeweiligen Aussenspiegeln) sich noch Roller hindurch quetschen: alles kein Problem. Auch wenn mal jemand auf der mittleren Spur wendet und uns entgegen kommt: «I love you!» und weiter geht es.

Ich glaube, es waren nur 15 Minuten. Gefühlt nahm das kein Ende. Mein Herz pochte danach noch eine Weile, in Gedanken formulierte ich schon eine Abschieds-WhatsApp an unsere Familiengruppe.

Muss ich erwähnen, dass Gerd nur milde lächelte und mit dem Taxifahrer weiter über die Fussball-EM und die Schlafmützen dort fachsimpelte?

#SurvivalDeLuxe #İstanbulTaxi #İstanbul #Istanbul

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.