grosse reise 🏍 tag 351 tiflis oder tbilisi – egal wie wir die stadt nennen wir sind verliebt. n

20. August 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 351
Tiflis oder Tbilisi – egal wie wir die Stadt nennen, wir sind verliebt. Nehmen uns ein paar Tage Zeit. Bummeln durch die Altstadt, bewundern Kirchen, Moscheen und Synagogen, stiefeln hoch auf die Festung und schauen bei Mutter Georgia vorbei.

Als uns dann so langsam die Füsse schmerzen (Kopfsteinpflaster, überall!), finden wir den botanischen Garten und schlendern hindurch, nur um wenig später im Bäder-Viertel zu landen.

Georgiens Hauptstadt ist eine große Kreuzung der Handelsrouten, Schmelztiegel vieler Kulturen und eine einzige Gourmetmeile, voller zauberhafter Gässchen, in denen die schmiedeeisernen Balkone meistens die Hausfronten und die hölzernen Balkone die Innenhöfe schmücken. (Der Zar hat übrigens die Holzbalkone von den Häuserfronten verbannt, das sei zu bäuerlich!). Die Hausbesitzer, clever, haben an die Strassenfront nun die Schmiedekunst angebracht, die Holzbalkone sind aber statt entsorgt zu werden in die Innenhöfe gezogen und bringen dort einen schöne Gemütlichkeit. Mittlerweile vermischen sich die Balkon-Materialien wieder.

Mutter Georgia, hoch oben, blickt stolz über die Stadt. In der sowjetischen Zeit schaute sie noch demütig herunter, nach der Unabhängigkeit 1991 legte der Bildhauer, der sie 1958 erschuf, noch einmal Hand an die Mutter und straffte den Busen (etwas grösser, etwas höher, eben zeitgemäss), hob ihren Blick selbstbewusst und gab noch ein paar Lorbeeren dazu. Vater Georg finden wir nicht, vielleicht ist er gerade Stossstangen besorgen.

Der Botanische Garten in der Feigenbaum-Schlucht ist ein Platz der Ruhe, des Aufatmens. Während des Mittelalters wurden hier schon Obst und Gemüse für die jeweiligen Herrscher angebaut. Wieder einmal ist es der grösste/schönste (?) des russischen Reiches oder zumindest der Kaukasus-Region.

Für uns, weil es keinerlei Beschriftungen gibt, einfach ein schöner Platz zum Verweilen. Und da wir uns nicht wirklich im Reich der Pflanzen auskennen, schauen wir einfach alles an und denken uns, dass wohl die eine oder andere Pflanze eine ganz besondere sein müsste. Mit dem Wissen darum fühlen wir uns wunderbar.

#Tiflis #tbilisi #BotanischerGarten #KartlisDeda #mothergeorgia

https://www.instagram.com/p/CSzYHDlKOTv/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.