26. Juni 2021

26. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 294
Alle reden von Bodrum. Wir jedoch wissen jetzt, dass das einer dieser A-Orte sei. Wir sollen lieber an die B-Orte fahren, die nicht von so vielen empfohlen werden. (Danke für die Aufklärung, @essbare_natur_martina_merz)

So ein B-Ort ist Gümüşlük. Wir rauschen einfach an Bodrum vorbei, sehen aber, dass die Halbinsel Bodrum echt wunderschön ist. Tolle Buchten, traumhafte Strände, türkisblaues Wasser, die Gegend schön bergig. Aber auch riesige 5-Sterne-Hotel-Anlagen und viel Upperclass-Werbung von Luxusuhren über Luxusgefährte bis hin zur operativen Aufhübschungen sämtlicher Körperteile.

Kurz überlege ich, ob ich den geplanten Sport für die nächsten Wochen ausfallen und das ganze unterm Messer optimieren lasse. Allerdings bescheinigt mir Gerd, dass ich durch die Hitze im Helm leider keine klaren Gedanken fassen kann. War das ein «Nein»?

Wir kommen in Gümüşlük an, finden einen zuckersüssen Campingplatz (ja, richtig gelesen, wir zelten!) und bleiben einfach mal ein paar Tage. Die Cafés sind so dicht am Meer, dass wir fast die Beine im Wasser baumeln lassen können.

Die Stimmung hier ist wunderschön. Easy-going. Kaum Touristen (okay, wir!), einige Familien und das beste an unserem Campingplatz: eine etwa 10 Wochen alte Katze. Die sich gern bespielen lässt. Und dann hunde- oder besser katzenmüde auf meinem Schoss einschläft.

Das ist ein Ort, der so richtig Ferien-Feeling aufkommen lässt. Strand, Sonne, frisch gepresster Orangensaft. Und manchmal weht so eine Art Kokos-Sonnencreme-Duft rüber, kennt ihr den auch von früher?

So, ich muss Schluss machen, Miezi braucht mich! (Oder andersrum)

#Gümüşlük #bodrum #BOrt #happyme

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.