31. März 2021

31. März 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 211
Wenn du eine Weile platz- und ressourcenschonend, sprich mit nur einem Set Wechselklamotten, unterwegs bist, ist es unweigerlich so, dass Shirts fadenscheinig und Schuhe sohlen-locker werden.

Die Shirts, Hosen und Jacken kann ich mit meiner Reise-Nähnadel flicken. Schuhe geben wir zum Schuster.

Natürlich hat Koroni auch einen Schuster, eigentlich sogar einen Schuhmacher. Man kann hier Reparaturen in Auftrag geben («Wann kommen Sie Ihre Schuhe abholen, heute nachmittag?») oder auch handgemachte Schuhe kaufen.

Wenn unser Gepäck nicht so limitiert wäre, hätte ich wohl – rein aus Zuneigung zum Handwerk – ein paar Schuhe gekauft. So gebe ich nach und nach beide Paar Schuhe zum Flicken. Heute die Ballerina, später dann auch mal die Turnschuhe. Wegschmeissen ist bei uns nur sehr sehr selten ein Option. Solange etwas noch geht, geht es eben noch.

#Ökotante #Dasistdochnochgut #Handwerk #Minimalismus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.