13. Februar 2021

13. Februar 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 162
Das mit der Post ist ja wirklich lustig. Unsere Weihnachtspost ist Ende November in besagten Briefkasten gewandert. In der Hoffnung, dass der auch geleert wird.

Eine Woche später beobachteten wir das interessante Treiben (wir wollen nicht von Chaos reden) in Koronis Post-Office. Die Hoffnung auf eine baldige Zustellung unserer Weihnachtsgrüsse schwand.

Irgendwann im Januar erreichten uns erste Merci-für-die-Karte-Grüsse. Juchhu, der Briefkasten wurde doch geleert. Wir haben ja auch immer weiter gehofft.

Diese Woche (Fast Mitte Februar, wohlgemerkt!) ist auch wieder ein Kärtchen angekommen. Wir haben natürlich nicht Liste geführt und wissen nicht, ob überhaupt alle angekommen sind.

Ein kleines, witziges Detail jedoch am Rande: Am Dienstag letzter Woche habe ich in einem Couvert meine Buchhaltung heimgeschickt. Vorher gescannt, sicher ist sicher. Mama haben wir «vorgewarnt», dass irgendwann in den nächsten Monaten ein Brief ankommt, den sie einfach auf unseren «vielleicht mal irgendwann wichtig Stapel» legen kann. Am Donnerstag dann die SMS: «Heike, deine Buchhaltung ist angekommen!» Ja, Mama schickt noch SMS. Und ja, der Brief hat 2 Tage gebraucht.

Nun fragen wir uns: Sollen wir künftig statt Griechenland-Postkarten lieber unsere Belege für die Buchhaltung schicken? Die gehen höchstwahrscheinlich schneller 🙂 🙂
Oder werden griechische Postkarten-Grüsse persönlich von in Deutschland und der Schweiz lebenden Griechen vorbeigebracht?

#rätselhaft #lustiglustigtralalala #post #andereLänderanderePostwege
📸 @kliby8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.