grosse reise 🏍 tag 335 ablauf einer normalen tee pause 1. so langsam tut einem von uns der popo w

07. August 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 335
Ablauf einer normalen Tee-Pause
1. So langsam tut einem von uns der Popo weh
2. Derjenige fragt: «Wollen wir mal ne Pause machen?»
3. Durchfahrt durch Dorf/Stadt/Weiler oder vorbei an einem Verkaufsstand am Strassenrand
4. Alle winken, immer. Eher so ein Hallo-Winken. Speziell männliche Kinder. (PS-Gen?)
5. Männer, vor einem Teehaus stehend oder sitzend, winken uns zu, so eine Art einladendes Winken.
6. Wir halten an, steigen ab, setzen uns dazu. Der Tee steht in Sekundenschnelle auf den Höckerchen. Wir sitzen auf kleinen Stühlchen, die hier üblich sind (erinnert uns an die Elternversammlungen in den ersten Klassen unserer Kinder, wo wir in den Klassenzimmern hocken mussten)
7. Wir plaudern. Woher, wohin? Wie gefällt uns die Türkei? Haben wir Kinder? Ja? Sehr gut!
8. Selfie-Time
9. Der zweite Tee wird gebracht.
10. Wir erfahren, dass wir schon mehr von der Türkei gesehen haben als unsere Gesprächspartner.
11. Ob wir schon gegessen hätten? Man würde etwas für uns bestellen.
12. Wo wir schlafen würden?
13. Jetzt ist es Zeit, aufzubrechen. Gerd versucht, zu bezahlen. Er scheitert jämmerlich. Jedes Mal. Irgendwer hat schon bezahlt.
14. Während wir uns präparieren und aufsteigen, steckt uns noch jemand Wasserflaschen zu, die wir brav im Tankrucksack verstauen.
15. Beim Losdüsen winkt das gesamte Dorf, ruft so etwas wie «See you!», «Bye!» oder «Enjoy your meal!» (Was wir, ehrlich gesagt, voll süss finden)

Fazit: Herzenswärme, Tee und wieder eine schöne Erinnerung mehr gespeichert. Nur das mit Po und Beine entspannen klappt selten auf diesen Puppenstühlchen.

#Teatime #cay #Teepause

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.