18. September 2019

18. September 2019

First Umfaller 🇳🇴 Tag 19
Man fragt sich ja eigentlich immer mal, wie so eine GS von unten aussieht. Et voilà! Für alle, die es schon immer mal wissen wollten, ich habe keine Mühe gescheut und meine Malou (und mich gleich mit) hingelegt.
Gern hätte ich jetzt was ganz Spektakuläres geschrieben. Elch von vorn, ich extrem spontan risikoreiches Ausweichmanöver in den Strassengraben, gerade noch so vor der Felswand abgebremst.
Leider liest mein Liebster mit und ich bin so superschlecht im Flunkern. So muss ich euch enttäuschen: Wir biegen auf einen Parkplatz ein (um zum 1000. Mal Fotos zu schiessen und das nachfolgende Auto vorbeizulassen), Gerd hält an. Steht. Ich halte an und kippe mirnichtsdirnichts einfach um. Aus dem Nichts. Liege unter dem Motorrad, Lenker und Koffer schützen mich wunderbar. Der Helm bekommt einen rechten Kratzer auf dem Visier (lieber das Visier als meine Nase). Das Hörbuch im Ohr nervt. Das Motorrad geht wenigstens aus. Gerd fragt durch den Helm, alles okay? Und dann piepst dieser Notruf, den wir am Motorrad haben, unentwegt. Oh man, das nervt.
Gerd stellt erst einmal den BMW-SOS-Malou-liegt-Notruf aus (im Nachhinein schade, ich hätte gern mal gesehen, wie die BMW-immer-online-Special-Force sich um meine Malou kümmern würde), ich raupe mich unter Malou hervor und wir hieven die «Kleine» hoch. Und ich fahre einfach weiter, also wie gesagt: nix spektakuläres, leider.
#Umfaller #bisschenpeinlich #GSvonunten #nixpassiert

.

Wo? Hier: Dalen I Telemark, Telemark, Norway

.

.

View this post on Instagram

First Umfaller 🇳🇴 Tag 19 Man fragt sich ja eigentlich immer mal, wie so eine GS von unten aussieht. Et voilà! Für alle, die es schon immer mal wissen wollten, ich habe keine Mühe gescheut und meine Malou (und mich gleich mit) hingelegt. Gern hätte ich jetzt was ganz Spektakuläres geschrieben. Elch von vorn, ich extrem spontan risikoreiches Ausweichmanöver in den Strassengraben, gerade noch so vor der Felswand abgebremst. Leider liest mein Liebster mit und ich bin so superschlecht im Flunkern. So muss ich euch enttäuschen: Wir biegen auf einen Parkplatz ein (um zum 1000. Mal Fotos zu schiessen und das nachfolgende Auto vorbeizulassen), Gerd hält an. Steht. Ich halte an und kippe mirnichtsdirnichts einfach um. Aus dem Nichts. Liege unter dem Motorrad, Lenker und Koffer schützen mich wunderbar. Der Helm bekommt einen rechten Kratzer auf dem Visier (lieber das Visier als meine Nase). Das Hörbuch im Ohr nervt. Das Motorrad geht wenigstens aus. Gerd fragt durch den Helm, alles okay? Und dann piepst dieser Notruf, den wir am Motorrad haben, unentwegt. Oh man, das nervt. Gerd stellt erst einmal den BMW-SOS-Malou-liegt-Notruf aus (im Nachhinein schade, ich hätte gern mal gesehen, wie die BMW-immer-online-Special-Force sich um meine Malou kümmern würde), ich raupe mich unter Malou hervor und wir hieven die «Kleine» hoch. Und ich fahre einfach weiter, also wie gesagt: nix spektakuläres, leider. #Umfaller #bisschenpeinlich #GSvonunten #nixpassiert ••••••••••••••••••••••••••••••••••• 👉 www.leben-pur.ch 🎧 Podcast: Spotify + iTunes 🖥️ www.facebook.com/Leben.pur 📲 www.instagram.com/leben.pur ••••••••••••••••••••••••••••••••••• «Leben pur!» ist eine Sammlung unserer ganz persönlichen Reisemomente. Wir reisen derzeit mit zwei Motorrädern nach resp. durch Norwegen um mal zu schauen, wie wir auf grosser Tour zusammen funktionieren. Wir testen uns und unser Equipment. Denn: wir gehen 2020 auf eine Open-End- und Ohne-Plan-Reise 🌍 auf zwei Motorrädern 🏍🏍 ••••••••••••••••••••••••••••••••••• #lebenpur #lebenpurunterwegs #lebenpurontheway #rideonmalou #r1250gs #advriders #womanrider #gsadventure #bmwmotorrad #bmwadvriders #gsgirl #grossereise #makelifearide #whyweride

A post shared by Leben Pur! Heike & Gerd Burch (@leben.pur) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.