28. April 2021

28. April 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 237
Als wir uns Griechenland «vorgenommen» hatten, habe ich etliche Wuschort-Nadeln in mein google-Maps gepinnt. Diese alle abzufahren war unmöglich. Das war ziemlich schnell klar. Aber wenigstens ein paar, dachte ich. Okay, dann kam der Lockdown und unsere «Plünsche» vereitelten sich von selbst.

Aber nun, wo wir wieder reisen, in Richtung Norden mit der Begründung, das Land noch innerhalb der zulässigen 6 Monate zu verlassen, halte ich nach allen Wunschort-Nadeln Ausschau, die auf unserem Weg liegen.

Und wer hätte das gedacht, genau auf der Hälfte unserer langen Tagestour von 8 Stunden liegt eine kleine Wellness-Oase. Eine heisse Quelle, nur einige Meter von der Hauptstrasse entfernt und fast leer.

Ein älteres Ehepaar lässt es sich dort schon gutgehen, der Herr lächelt uns an, schaut auf unser Nummernschild und ruft uns zu: «Welcome to my Country!»

Schnell werfen wir unsere Klamotten ab, schlüpfen in unsere Badesachen und springen in das warme (eigentlich heisse!) Wasser.

Der Herr erzählt uns, dass er schon etliche Male in der Schweiz war, lächelt, als wir ihm erzählen, dass nicht Zürich sondern Bern die Hauptstadt sei und berichtet weiter, dass seine Mama jeden Tag hier in diese heisse Quelle baden gegangen ist und 102 geworden ist.

Also entscheiden wir uns, noch ein paar Minuten länger drin zu bleiben. Wer weiss, wofür das gut ist.

#thermalspring #heisseQuelle #hotspring #wirwerden102

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.