11. Mai 2021

11. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 250
Überall im Land hängen rot-weisse Bänder an den Bäumen oder liegen auf Steinen. Anfangs dachten wir, warum lassen sie ihr Zeug überall liegen? Als wir immer wieder dieselbe Farbkombi entdecken, recherchiere ich ein wenig und lande einen Treffer:

«Marteniza!»
Marteniza kommt vom bulgarischen Namen für März und stammt aus einer längst vergangenen Zeit. Ab Anfang März schenken sich die Bulgaren und Bulgarinnen gegenseitig diese rot-weissen Bändchen und tragen sie am linken Handgelenk (Nähe zum Herzen!). Rot soll für Gesundheit (rote Bäckchen) und weiss für hohes Alter (weisse Haare) stehen.

Die rot-weissen Glücksbringer trägt man so lange, bis man ein erstes Frühlingszeichen – einen Storch, eine Schwalbe oder einen blühenden Baum – sieht. Nun werden die Bänder mit einem Wunsch zusammen an einen Baum gehängt oder auf einen Stein gelegt. Und schon gehen die Wünsche in Erfüllung!

So einfach ist das hier mit den Wünschen.

#Marteniza #bräuche #imnächstenMärzmachenwirdasauch #Wünschdirwas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.