14. Juni 2021

14. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 284 Die Sache mit dem Çay. (So wie der Tee hier genannt wird.) Als Kaffee-Pro (in allen erdenklichen Darreichungsformen von köstlichem italienischen Espresso bis zum flotten, löslichen Nescafé) wird mir eine klitzekleine Kaffee-Sucht nachgesagt. Und da kommt mir die Türkei als Tee-Land sehr recht. Ich beschliesse, dem Tee eine Chance zu geben und steige um. Trinke fortan hier und dort und überall einen kleinen Tee. Merkwürdig ist nur, dass ich gar keine Kaffee-Entzugserscheinungen habe. Ohne lang …

13. Juni 2021

13. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 283 Troja. Natürlich bin ich vorbereitet 😉 Krame in den hintersten Ecken meines Gedächtnisses die Biografie von Schliemann raus. Auf der Fahrt nach Troja (nur 25 km) erfährt Gerd alles, was er wissen muss. Also, was ich denke, was er wissen muss. Wir schlendern nahezu ganz allein durch die Ausgrabungsstätten. Alte Steine. Dick bringt es auf den Punkt: «I pay to see old stones.» Und dennoch ist es mehr. Teilweise können wir kurz die Augen schliessen …

13. Juni 2021

13. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 283 Am Morgen bekommen wir eine Nachricht per Instagram: «Ich habe eure GS am Strassenrand gesehen, Lust auf ein spontanes Treffen?» 15 (okay, 30) Minuten später sitzen wir auf der Dachterrasse unseres «zentral gelegenen» Hotels und frühstücken mit Dick. Dick ist mit seiner GS aus Malaysia bis hierher gefahren. Er kann vielleicht Geschichten erzählen. Dass wir bis zur Mittagszeit frühstücken, alle Pläne für heute wieder einmal über Bord werfen und einfach nur im Moment leben: einer …

12. Juni 2021

12. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 282 Das da drüben ist also Asien. Als ich das erste mal meine Papierkarte aufklappe, sehe ich da so einen kleinen See südlich von Istanbul. Wir haben ein paar Tage Zeit und wollen einmal rum. Und merken recht schnell, dass die Türkei deutlich grösser ist als Bulgarien. Die Entfernungen sind länger, die Strecken sind schnell mal zwei oder drei Stunden. Na gut, dann stellen wir uns mal darauf ein. Finden eine wunderschöne kurvige Gebirgsstrasse immer direkt …

12. Juni 2021

12. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 282 Unser erster Grenzübergang ohne EU. Hier brauchen wir wirklich das erste Mal unsere Reisepässe. Und lernen gleich die erste Lektion: «Glaube nicht alles, was im Internet steht.» Laut ADAC und TCS (der Schweizer ADAC) wissen wir, dass wir bei der Einreise in die Türkei ein Vehicle-Einfuhr-Formular zu bekommen haben und diesen brav aufbewahren müssen. Am Zoll an der Grenze erhalten wir so einen Zettel nicht. Da wir aber unbedingt so einen Schrieb haben wollen (steht …

09. Juni 2021

09. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 281 Land Nummer 9: Türkei. Rückblick Bulgarien: Fahrzeit: 43 h Gefahrene Kilometer: 2172 km Verbrauch: 5.1 l / 100 km Durchschnittsgeschwindigkeit: 62 km/h Alle Nächte in Hotels, airbnb oder im Motocamp Besonderes: Bulgarien ist eine grosse Überraschung für uns gewesen. Die Anzahl der Schildkröten pro Fahrt nimmt zu 🛑 Strassenverkehrsregeln scheinen nur Empfehlungen zu sein 🕳️ Schlaglöcher lauern überall ⛰️ Die bergigen Gegenden gefallen uns besser als die Küste Der Sand am Strand ist hartnäckig haftend …

08. Juni 2021

08. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 280 Letzter Stop in Bulgarien. Wir fahren noch einmal durch den wunderschönen Strandža-National-Park. Irgendwann werden wir hungrig und wollen unsere letzten Lewa ausgeben. An einem Strassen-handmade-Café-Restaurant-Stand schlagen wir uns die Bäuche mit hausgemachten Pommes voll und zum Dessert gönnen wir uns ein letztes Mal Schoko-Waffeln. Auf den Automaten-Kaffee verzichten wir. Und die Aussicht auf einen türkischen Tee lässt uns voller Vorfreude weiter fahren. Nur noch ein paar Kilometer trennen uns von Land Nummer 9. #kurzerSnack ••••••••••••••••••••••••••••••••••• …

08. Juni 2021

08. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 275 Über 4 Wochen sind wir schon in Bulgarien. Und in jedem Souvenir-Geschäft schauen wir nach einem Bulgarien-Sticker für Malou. Nix. Neuerdings hat mal Kühlschrankmagnete. Die gehen natürlich nicht, wie sollten die denn halten? Wir checken in Nesebar in einem netten Hotel ein, dürfen Malou direkt vor dem Hotel auf dem Trottoir parken. Und gehen erst einmal auf Erkundungstour durch die Stadt. Spät am Abend kommen wir zurück, der Hotelier begrüsst uns freundlich und reicht uns …

07. Juni 2021

07. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 275 «Dürfen wir die GS auch putzen?» Malou war in den Ferien. Während wir die Küste in einem kleinen Kia Rio auf und ab gefahren sind hat Malou ein All-Inclusive-Wellness bei BMW Varna bekommen. Der 30.000er Service stand an, der Hinterreifen musste erneuert werden und dann sollte mal nach dem Federbein geschaut werden. Es gab da so eine Meldung auf dem Display, die uns verunsichert hatte Bei Gerds Motorrad, welches übrigens jetzt in der Schweiz einen …

07. Juni 2021

07. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 274«Ach ja, so war das früher!»Dass wir mal freiwillig in eine Mall gehen, hätten wir auch nie gedacht. Allerdings waren wir «gezwungen», schliesslich war das Retro-Museum direkt in Varnas grösstem Einkaufspalast. Nach der künstlichen Schönheit der weltweit gleichen Marken-Shops tauchen wir ein in eine alte Welt. Das Retro-Museum beherbergt Fund- und Schmuckstücke aus den Jahren 1944 bis 1989. Liebevoll und sorgsam gepflegte Motorräder und Autos und eine Menge an Gebrauchsgegenständen, wo wir beide immer wieder schmunzeln …

06. Juni 2021

06. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 273 Auf dem Weg nach Varna steckt doch tatsächlich noch ein Nädelchen in meiner google-maps-Wunschliste. Ein kleiner Umweg und schon sind wir auf einer Festung. Sogar unsere «Kleine» mag dieses kultur-historische Plätzchen Erde. (Sie weigert sich mittlerweile ein bisschen, Mamas Wunschliste abzuarbeiten) Die Krepost Oveč, die Festung von Ovech, ist eher so ein Aussichtsort für die Bewohner der Gegend, es fühlt sich ein bisschen an wie «Da fahren wir Sonntag nachmittag zum Picknicken rauf!». Der Legende …

05. Juni 2021

05. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 272 Entweder Natur oder Altstädte. Wir merken, dass das unsere Favoriten in Bulgarien (oder sogar überall?) sind. Nesebar ist wieder so ein Altstadt-Kanditat. Eigentlich waren wir ja schon in Nesebar. Nur dieses all-Inclusive hat uns ans Hotel gefesselt. Diesmal, auf der Rückreise unseres Schwarz-Meer-Küsten-Road-Trips sind wir uns alle einig: wir verbringen den Tag im Städtchen. Beim Einchecken im Hotel fragt uns die Chefin, ob wir auch schon den nahe gelegenen Sonnenstrand gesehen hätten. Wir bejahen und …

04. Juni 2021

04. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 271 Das Strandzha-Gebirge im Grenzgebiet zu der Türkei bezaubert uns wieder einmal durch seine hügelige und dicht bewaldete Landschaft. 80% des Naturparks (übrigens wieder einmal was von «unserer» Unesco-Liste) besteht aus Buchen- und Traubeneichen-Urwald. Im Osten stösst es ans Schwarze Meer, die Küste ist stark zerklüftet und das Meer knallt in voller Kraft ans Ufer. Ganz unten im Süden fliesst die (der?) Veleka aus den Bergen direkt ins Meer. Hier gibt es einen zauberhaften Strand. Wo …

03. Juni 2021

03. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 271 Heute gibt es etwas Geschichte. Ziemlich alte Geschichte. Als wir ankommen und von der Dame am Kassenhäuschen den frühen 2000er-google-translate-Beschreibungszettel bekommen glauben wir auch, dass sie uns hier echt ne Geschichte erzählen. Oder einen Bären aufbinden wollen. Oder vielleicht sogar einen Fantasie-Wettbewerb gemacht haben und die beste Story gewonnen hat. Wir stapfen also durch einen Wald, treffen auf runde, eckige, halbrunde und halbeckige Steine im Gestrüpp und sollen nun erkennen, dass hier das Bett der …

02. Juni 2021

02. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 271 Vor vielen Jahren, damals, als ich (auch) noch jung war, war ich schon einmal in Sozopol. 4 Wochen am Stück. Wir fuhren mit einem klapprigen orangefarbenen (für Kenner: marinogelb!) 500-Mark-Passat-Kombi (für Kenner: Variant!) von Berlin nach Sozopol. Entlang der Kriegslinie im damaligen Jugoslawien. Ich erinnere mich noch, dass unser zweiter Fahrer die ganze Fahrt über entweder vor Liebeskummer geweint oder dann vor Müdigkeit geschlafen hat. Ich konnte noch nicht Auto fahren, mein damaliger Freund ist …

02. Juni 2021

02. Juni 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 270 Wir machen es uns für zwei Tage in Sozopol gemütlich. Sozopol gehört zu den ältesten Städten Bulgariens und das Beste daran: die Altstadt ist in einem wunderschön Zustand. Das (Alt-)Städtchen selbst liegt auf einer Halbinsel und rundum schlagen die Wellen das blaue Wasser an die Felsen. Historisch gesehen kann man hier Tage verbringen, überall gibt es Ausgrabungsstätten, die wieder einmal gekonnt in das Stadtbild integriert werden. (Oder eher: die Stadt wurde gut drumherum gebaut) Von …

30. Mai 2021

30. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 269 Nach unserem Abstecher in die Plastik-Welt der Massen-Hotellerie ist ein schöner Stopp das Naturschutzgebiet Poda. Hier können wir Ferngläser leihen (wir haben ja nur eins mit!) und bekommen eine tolle Führung und etliche Informationen zu den vielen Vogelarten, die hier entweder leben oder auf der Reise in oder vom Süden hier ein Päuschen einlegen. Übrigens: die Zugvögel fliegen nicht in den Süden, weil es ihnen im Winter zu kalt ist sondern weil es im Winter …

29. Mai 2021

29. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 268 Nun ist sie ein Vierteljahrhundert alt, unsere Kleine. Und während wir so im Sonnenuntergang sitzen bricht es aus ihr heraus: «Immer mussten wir diesen Individual-Urlaub machen! Nie waren wir mal in einer richtigen All-Inclusive-Anlage! Immer Speisekarten in urigen Restaurants statt Buffet.» Das sitzt. Da machst du dir jahrelang Gedanken, wie du deinen Kindern die Welt zeigst und dann merkst du, dass du versagt hast, auf ganzer Linie. Woher sollen sie nun wissen, was All-Inclusive ist? …

29. Mai 2021

29. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 267 Auf dem Weg zurück in den Süden besuchen wir das kleine Felsenkloster Aladzha. Die Höhlen in den Kalkfelsen waren bereits im 4. und 5. Jh. bewohnt. Einsiedler erweiterten im 12. Jh. die Nischen und verwandelten sie in ein Felsenkloster mit Beinhaus (was auch immer das sein soll). Irgendwann geriet es dann in Vergessenheit, irgendwann dann wieder nicht und nun stehen wir hier uns bestaunen die kleinen Wege, 2 Kirchen, eine Krypta, eine Küche und Wohnräume, …

28. Mai 2021

28. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 266 Nach der ersten Verliebtheit in Bulgarien folgt die Ernüchterung: die «Strandparadiese», wie sie hier Sonnen- und Goldstrand nennen sind für uns die reinste «Unhübschigkeit». Alles, was Bulgarien ausmacht wird hier mit hässlichen Kracherbauten, Massenabfertigung und (Fast-)Bauruinen kaputt gemacht. Wir suchen uns schöne Plätze. Ganz dringend. Und finden hoch oben im Norden, kurz vor der rumänischen Grenze, verlassene und unverbaute Strände. Hier gibt es keine Sandstrände oder Luxushotels, dafür sehr viel Natur. Wir beobachten Tiere, mehrheitlich …

27. Mai 2021

27. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 265 «Schau mal, hier ist wieder dein Denkmal des Tages!» machen sich Kind und Mann (im Team scheinen sie sich unangreifbar zu fühlen) über meine Ausflugsideen lustig. Ebenso, dass wir einige Sehenswürdigkeiten besuchen, die sich später als abgeschlossene Militärzone oder mittlerweile «Lost Places» erweisen. Vielleicht hätte ich mir doch den Reiseführer der aktuellsten Ausgabe besorgen sollen? Wie auch immer: wir streunern herum, schauen eingezäunte Leuchttürme oder mit Stacheldraht gesicherte Festungen an. Das beste dabei ist: die …

26. Mai 2021

26. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 263 Am 8. Tag unserer Reise haben wir sie zum letzten Mal gesehen: unsere Tochter. Die Nacht vor unserem Wiedersehen war aufregend. Das Labor (PCR-Test in Berlin) brauchte mehr als die üblichen 24 Stunden und wir wussten bis kurz vor ihrer Abreise nicht, ob das Ergebnis pünktlich da sein wird. Diese Aufregung «ob» oder «ob-nicht» war sowas von überflüssig und wir haben wieder einmal gelernt, dass die Menschen, die alles entspannt sehen, wirklich ruhiger leben. Also …

25. Mai 2021

25. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 262 «Geht mal nach Shumen!», haben sie gesagt. Was sie nicht gesagt haben, ist, dass man nicht am Abend, wenn man müde und hungrig ist, nach Shumen kommen soll. Wir kurven durch die Stadt, spüren einen etwas abgeranzten Charme und finden nichts zum Übernachten. Also nicht, was unserer «mimimi»-Stimmung entspricht. Schlussendlich kommen wir noch unter, sogar mit Restaurant (wir müssen nicht mehr raus) und einer Sängerin, die fast nur für uns singt. Wir sind neben einem …

22. Mai 2021

22. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 261 Nachdem wir das Motocamp verlassen wartet die nächste Pause im Nachbardorf. Ganze 5 Kilometer haben wir geschafft. Danke Verena und Edgar für die Kaffee- & Kuchen-Einladung in eurem Garten! Irgendwann jedoch haben wir es geschafft, die insgesamt etwa 30 Kilometer-Etappe an diesem Tag zu meistern. Schliesslich wollten wir nach VT, wie sie hier alle zu Veliko Tarnowo sagen. Noch auf dem Weg kommt dann eine Nachricht aus dem Motocamp, wir hätten wohl zu wenig bezahlt. Ob …

21. Mai 2021

21. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 260 Wir verlassen nach 7 Tagen das Motocamp-Bulgaria. Schon beim Ankommen werden wir gewarnt: wenn du länger hier bleibst, wird es dir schwerfallen, wieder loszufahren. Gut, dass wir für einmal einen Tagesordnungspunkt auf unserer Agenda haben: Unsere Tochter wird uns besuchen und sie will ans Meer. Soll sie haben 🥰 So haben wir für die 250 Kilometer bis ans Meer nun 4 Tage Zeit, das entspricht unserem Slow-Travel-Rhythmus sehr! Im Motocamp treffen wir auf Polly und …

20. Mai 2021

20. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 259 «Beam me up, Scotty» Wir mummeln uns dick an (oben auf dem Pass sind es bei starkem Wind gemütliche 10 Grad) und sind bereit für Star-Trek-Wars. Nun aber ernsthaft: Dieser sozialistisch-architektonische Brutalismus ist nicht schön, aber beeindruckend. Das UFO, wie hier alle das Buzludzha-Denkmal nennen, ist zu Ehren der kommunistischen Partei erbaut worden. Zu Baubeginn wird erstmal der Bergspitz (15.000 Kubikmeter) mit TNT entfernt um das hübsche Ding zu erstellen. Auf ca. 1400 Höhe, von …

19. Mai 2021

19. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 258 Bulgariens grösstes Fledermaus-Hotel! Um die 35.000 «Flädermüüs» sollen in der Devitaki-Höhle (Devetàshka cave) wohnen. Schön haben sie es hier, die Fledermäuse 🦇 und die vielen Vögel 🦅. Fledermäuse hatten heute scheinbar einen Ausflug, waren gerade nicht da. Die Vögel zeigten sich und machten dafür Radau wie verrückt! Vielleicht auch nur weil tagsüber eh nur die Höhlen-Touris wie wir unterwegs sind. Das Sonnenlicht (in unserem Fall das flüssige, in Regenform) kommt durch die sieben riesigen Deckenöffnungen …

19. Mai 2021

19. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 257 Kleiner Anfall von Vergangenheits-Emotionalität Eigentlich wusste ich es ja. Dass Bulgarien ein ehemals sozialistisches Land ist. Und dass es beim Sprung in die moderne Welt keine so grosse Unterstützung hatte wie unsere kleine DDR damals, auch das ist mir bekannt. (Kleiner Hinweis: ich bin mir an dieser Stelle nicht sicher, ob die moderne Welt nur Vorteile gebracht hat, das mal nur am Rande.) Und ja, ich wusste auch, dass uns hier verlassene und graue, traurig …

18. Mai 2021

18. Mai 2021

Grosse Reise 🏍 Tag 256 Hunger, Pipi, kalt! On top noch Regen! Wir machen nach drei sonnigen Nichts-Tu-Tagen im Motocamp am vierten Tag einen Ausflug. Zu schönen Wasserfällen und einer Höhle. Schon auf der Hinfahrt wird’s nass, aber nicht so schlimm, gute Kleidung hält wirklich alles ab. Am Wasserfall-Parkplatz heisst es, 500 Meter. Kein Problem, das laufen wir locker in Motorradstiefeln und voller Montur. Mit EU-Geldern hat man hier einen Wald mit Wifi ausgestattet. Okay, Internet haben wir nun, leider …